• IT-Karriere:
  • Services:

Hoya: Fotofilter gegen Lichtverschmutzung in Städten

Der für die Nachtlandschaftsfotografie entwickelte Starscape-Filter von Hoya reduziert die Lichtverschmutzung durch Kunstlicht. Die Filter sollen auch auf Weitwinkelobjektiven keine Farbverfälschungen erzeugen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Starscape-Filter
Starscape-Filter (Bild: Hoya)

Hoya hat mit dem Starscape-Filter eine Lösung entwickelt, welche die Lichtdurchlässigkeit im Bereich des Spektrums reduziert, das normalerweise mit der Lichtverschmutzung durch Natrium- und Quecksilberdampflampen verbunden ist, die in den meisten Städten weltweit eingesetzt werden. So soll der oft in Nachtaufnahmen zu findene, gelb-grünliche Farbstich beseitigt werden. Wird der Filter aufgeschraubt, sollen die Bilder natürlichere Farben und einen verbesserten Kontrast aufweisen.

Stellenmarkt
  1. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Laut Hersteller funktionieren die Filter auch auf Weit- oder Superweitwinkelobjektiven, ohne dass es zu Farbverschiebungen kommt.

Das Haupteinsatzgebiet des Filters ist die Nachtlandschaft, in der Boden und Himmel in einer Komposition angeordnet sind. Die natürlichen Farben des Himmels werden korrekt wiedergegeben, während andere Objekte unbeeinflusst bleiben.

Nach Angaben des japanischen Herstellers ist der Starscape-Filter auch hilfreich bei der Zeitrafferaufnahme des Sternenhimmels. Durch die Reduzierung der Lichtverschmutzung direkt während des Aufnahmevorgangs wird die Nachbearbeitungszeit reduziert.

Der Filter gegen Lichtverschmutzung soll in den Durchmessern 49, 52, 55, 58, 62, 67, 72, 77 und 82 mm erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

kendon 06. Nov 2019

Na das war ja jetzt mal richtig ausführlich. Da hat sich das Warten ja gelohnt.

HabeHandy 05. Nov 2019

Da idr. Kameras mit RGB-Sensoren arbeiten würde Software recht wenig bringen. Mit den...

fabiausdemsüden 05. Nov 2019

Hast Recht, sorry&danke.


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /