Abo
  • Services:
Anzeige
Veracrypt ähnelt Truecrypt - doch es gibt einiges zu beachten, gerade wenn man Windows und Linux parallel nutzt.
Veracrypt ähnelt Truecrypt - doch es gibt einiges zu beachten, gerade wenn man Windows und Linux parallel nutzt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Systempartitionen verschlüsseln

Beim Wechsel von Truecrypt zu Veracrypt sollte beachtet werden, dass zuvor unter Truecrypt verschlüsselte Systempartitionen von Veracrypt nicht erkannt und somit auch nicht konvertiert werden können. Es bleibt also nur die Möglichkeit, die Systempartition zunächst unter Truecrypt zu entschlüsseln und anschließend unter Veracrypt erneut zu verschlüsseln. Dazu wird unter Truecrypt der Eintrag System drive markiert und dort aus dem Kontextmenü der Eintrag Permanently Decrypt ausgewählt.

Anzeige
  • Die von Truecrypt angebotenen Verschlüsselungsalgorithmen hat ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... Veracrypt übernommen, auch wenn sie dort anders ausgeschrieben worden sind. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Bei den Hash-Algorithmen hingegen wurde RIPEMD-160 durch ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... SHA-265 ersetzt. Veracrypt kann mit Truecrypt verschlüsselte Container und Partitionen dennoch öffnen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Mit Truecrypt verschlüsselte Systempartitionen erkennt Veracrypt hingegen nicht. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Sollen sie stattdessen mit Veracrypt verschlüsselt werden, ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... müssen sie zunächst mit Truecrypt noch einmal entschlüsselt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Welche Verschlüsselung genutzt werden soll, hängt auch von der gewünschten Arbeitsgeschwindigkeit ab. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Anschließend kann mit der Verschlüsselung unter Veracrypt begonnen werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • In den meisten Fällen kann hier die Option "Normal" gewählt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • In dieser Einstellung sollte die erste Option nur dann gewählt werden, wenn Linux auf dem gleichen Datenträger wie Windows installiert ist. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Verschlüsselte geschützte Bereiche können unter Umständen Probleme bereiten, etwa bei der Wiederherstellung eines Systems. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Ist ausschließlich Windows auf einem Rechner installiert, ist hier die obere Option die erste Wahl. Wird die zweite Option aktiviert, ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... erhält man zunächst diese Warnung, die weggeklickt werden kann. Anschließend ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... fragt Veracrypt, ob Windows auf dem Startlaufwerk installiert ist. Das kann im Bios festgelegt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Ist Linux auf einem zweiten Datenträger installiert, sollte die zweite Option gewählt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Hier will Veracrypt wissen, ob Linux auf dem gleichen Datenträger installiert ist wie Windows. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Wer zuvor den Linux-Bootloader Grub verschoben hat, verneint die folgende Frage. Sonst bricht ... (Screenshot: Jörg Thoma)
  • ... Veracrypt den Vorgang ab und der Assistent muss erneut gestartet werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Anschließend fasst Veracrypt noch die Funktionen seines Bootloaders zusammen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Jetzt können die Verschlüsselungsoptionen gewählt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Hier kann der PIM festgelegt werden. Je kleiner die Zahl , desto schneller die Ladezeit. Allerdings sollte dann ein starkes und langes Kennwort gewählt werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Nach einem Test, der einen Neustart erfordert, beginnt Veracrypt mit der Verschlüsselung. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Die Truecrypt-Entwickler empfehlen den Umstieg auf Bitlocker von Windows. Veracrypt ist aber die bessere Wahl. (Screenshot: Jörg Thoma)
Mit Truecrypt verschlüsselte Systempartitionen erkennt Veracrypt hingegen nicht. (Screenshot: Jörg Thoma)

Außerdem sollte beachtet werden, dass Veracrypt keine direkte Unterstützung für UEFI bietet und mit der entsprechenden GUID-Partitionstabelle nicht zurechtkommt. Die Funktionen sollen nachgereicht werden. Auf solchen Rechnern bricht Veracrypt die Verschlüsselung mit einer entsprechenden Fehlermeldung ab. Hier kann lediglich im Bios die UEFI-Unterstützung deaktiviert und im Legacy-Modus gestartet werden, falls das unterstützt wird. Das zieht aber unter Umständen eine komplette Neuinstallation von Windows nach sich.

Upgrade auf Windows 10 nur unverschlüsselt

Wer seine Systempartition mit Windows 7, 8 oder 8.1 verschlüsselt, sollte außerdem beachten, dass ein Upgrade auf Windows 10 dann nicht mehr möglich ist. Denn dann würde der Bootsektor mit den Veracrypt-Daten zerstört und das System unbrauchbar gemacht werden. Ein Update auf die aktuelle Windows-Version ist nur in einem unverschlüsselten Zustand möglich. Außerdem gibt es Hinweise, dass zumindest ein Update unter Windows 10 bei einer verschlüsselten Systempartition nicht installiert werden kann.

Verschlüsselung angestoßen

Um eine Systempartition zu verschlüsseln, wählt man im Dialogfeld nach einem Klick auf Volume erstellen im Hauptfenster den Eintrag System-Partition bzw. System-Laufwerk verschlüsseln und anschließend den Eintrag Normal. Es besteht auch die Möglichkeit, eine versteckte Partition zu erstellen. In diesem Howto verzichten wir darauf. Stattdessen sollte im nächsten Dialogfeld die sicherere Option Gesamtes Laufwerk verschlüsseln ausgewählt werden. Anschließend sollte auf die Verschlüsselung des Host-geschützten Bereichs verzichtet werden. In den meisten Fällen werden dort keine vertraulichen Daten gespeichert. Werden sie verschlüsselt, kann es eher zu Problemen führen.

Sollte auf dem Rechner nur Windows laufen, ist die Option Ein Betriebssystem im nächsten Fenster die richtige Wahl. Wer diese Option gewählt hat, liest auf der Seite Verschlüsselungsauswahl weiter. Die Abschnitte auf der nächsten Seite betreffen nur diejenigen, die parallel Linux auf ihrem Rechner installiert haben.

 Optimale Auswahl für optimale GeschwindigkeitVeracrypt und Linux mit Grub 

eye home zur Startseite
rpm-U 06. Apr 2016

Hallo, Ich wuerde Windows komplett deaktivieren, also gar nicht erst installieren, die...

playboxking 12. Feb 2016

https://www.golem.de/news/truecrypt-sicherheitsluecken-in-open-source-verschluesselung...

derdiedas 11. Feb 2016

https://blog.ahmednabeel.com/from-zero-to-system-on-full-disk-encrypted-windows-system...

ap (Golem.de) 08. Feb 2016

Mit einem @golem in der Headline bemerken wir es aber - denn da gibt es eine Mail und...

kazhar 08. Feb 2016

Man sollte alles vermeiden, was eine sicherheitskritische Anwendung komplexer und damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Rumjammern aber bescheidene Gehälter zahlen

    MaxiSaaS | 18:39

  2. Re: Warum kenne ich arbeitslose ITler?

    MaxiSaaS | 18:35

  3. Re: Objektiv oder Subjektiv

    neocron | 18:28

  4. SaaS-Entwicklungssystem ohne Quelltexte oder wozu...

    MaxiSaaS | 18:26

  5. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    plutoniumsulfat | 18:23


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel