Abo
  • Services:
Anzeige
Hoverbike Scorpion-3: Rotoren statt Räder
Hoverbike Scorpion-3: Rotoren statt Räder (Bild: Hoversurf/Screenshot: Golem.de)

Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

Hoverbike Scorpion-3: Rotoren statt Räder
Hoverbike Scorpion-3: Rotoren statt Räder (Bild: Hoversurf/Screenshot: Golem.de)

Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

Extremsport einmal anders: Das russische Unternehmen Hoversurf hat ein Hoverbike entwickelt, mit dem ein Mensch abheben kann. Erste Flüge hat Scorpion-3 (S-3) bereits in einer Halle absolviert.

Anzeige

Scorpion-3 sieht aus wie ein Hybrid aus Motorrad und Quadrocopter und ist laut Hersteller als ein Instrument für Extremsport konzipiert. Der Sitz, auf dem der Pilot Platz nimmt, ähnelt dem Sitz eines Supersport-Motorrades. Nur hat S-3 eben keine Räder, sondern vier elektrisch betriebene Rotoren.

Der Pilot steuert mit zwei Joysticks

Gesteuert wird das Hoverbike mit zwei Joysticks, stabilisiert wird es durch ein hochmodernes System zur Flugsteuerung. Das sorgt auch dafür, dass der Pilot nicht zu schnell fliegt oder zu hoch aufsteigt.

Ganz ungefährlich dürfte das Fluggerät jedoch nicht sein: Alle vier Rotoren liegen frei. Bei einer unkoordinierten Bewegung kann sich der Pilot verletzen. Ein hohes Verletzungsrisiko besteht auch, wenn sich Passanten dem Hoverbike nähern oder umgekehrt. Schließlich kann das Hoverbike abstürzen, wenn einer der Rotoren mit einem Objekt kollidiert. Eine Einfassung um Rotoren, wie sie etwa das Aero-X von Aerofex oder das Hoverbike von Malloy Aeronautics haben, könnte für mehr Sicherheit sorgen.

Hoversurf plant eine Taxidrohne

Diese beiden Fluggeräte zählt Hoversurf zu seinen Vorbildern, ebenso wie den Volocopter und die Taxidrohne 184 AAV des chinesischen Herstellers Ehang. Auf der Website stellt Hoversurf das Konzept eines Drohnentaxis vor, das ab kommendem Jahr Passagiere transportieren soll.

Technische Details wie etwa Leistungsdaten zu seinem Fluggerät hat Hoversurf nicht bekanntgegeben. Das Unternehmen sagt auch nichts darüber, ob es Scorpion-3 als kommerzielles Produkt auf den Markt bringen wird und was es kosten soll.


eye home zur Startseite
Peter(TOO) 24. Feb 2017

Quatsch! Der bekommt eine Kurbel zum Nachladen!

Peter(TOO) 24. Feb 2017

An den Copter kommt die passende Bindung. Geht mir auch so.

Peter(TOO) 24. Feb 2017

Es fehlen die Gurte! Beim schneiden der Seiten falle ich immer runter :-(

Theholger 22. Feb 2017

BLA am titikakasee



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. Hannoversche Lebensversicherung AG über ACADEMIC WORK, Hannover, Vahrenholst-List
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausrüster

    Nokia macht weiter hohen Verlust

  2. Alien Covenant In Utero

    Neomorph im VR-Brustkasten

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home assistiert beim Kochen

  4. id Software

    "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"

  5. Echo Look

    Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor

  6. e.GO Life

    Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro

  7. Apple

    App schaltet Touch Bar des Macbook Pro ab

  8. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  9. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  10. Elektroauto

    VW testet E-Trucks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Irgendwie fehlen mir da ein paar Infos...

    ChMu | 11:01

  2. Re: Der PIN wird per Sprache eingegeben

    plastikschaufel | 11:00

  3. Re: "weil der Weg zu den Konsolen kürzer ist"

    spambox | 11:00

  4. Re: 4.9 Sekunden von 0 auf ..... achso... oh...

    M.P. | 10:59

  5. Re: Stadtautos verbieten

    co | 10:58


  1. 11:10

  2. 10:54

  3. 09:52

  4. 09:00

  5. 08:50

  6. 07:37

  7. 07:12

  8. 23:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel