Abo
  • Services:
Anzeige
Berlin soll ein WLAN-Netz bekommen
Berlin soll ein WLAN-Netz bekommen (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Hotspots: Berlins kostenloses WLAN wird lückenhaft

Ab 2015 werden Berliner und ihre Gäste vielleicht kostenlos über WLAN online gehen können - aber nicht überall, wie jetzt ein Bericht aufzeigt. Das Stückwerk solle organisch wachsen, so die Experten. Dabei ist das Netz seit sieben Jahren politisch beschlossen.

Anzeige

Während es selbst in entlegenen portugiesischen Bergdörfern seit mindestens 2008 kommunale, kostenlose WLAN-Angebote gibt, ist die deutsche Hauptstadt noch immer nicht mit einem solchen Angebot ausgerüstet. Dabei fing alles gut an.

Schon vor sieben Jahren hatte der Berliner Senat das Vorhaben einer kostenlosen Internetnutzung innerhalb des S-Bahn-Rings beschlossen. Der damalige Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) konnte es jedoch nicht durchsetzen. Die Verwaltung für Stadtentwicklung verhinderte, dass Ampeln mit WLAN-Antennen ausgestattet wurden. Das verschandele das Stadtbild, befanden die Kritiker. Mittlerweile scheint diese Befürchtung nicht mehr zu bestehen.

Ab 2015 soll ein kostenloses WLAN in der Berliner Innenstadt entstehen, wie die Berliner Zeitung unter Berufung auf den CDU-Abgeordneten Burkhard Dregger berichtet. Flächendeckend wird das WLAN-Netz jedoch nicht sein. Nach Angaben von Dregger soll es ein Flickenteppich werden, wobei Hotspots, soweit es geht, miteinander vermesht werden sollen, damit sich die Anwender nicht beim Verlassen einer Zone jedes Mal neu einloggen müssen.

Die Gratisnutzung ist täglich nur innerhalb der ersten halben Stunde möglich, danach sollen die Anwender zur Kasse gebeten werden. Offenbar wird das Stadtnetz von privaten Anbietern nun doch nicht auf eigene Kosten errichtet; das Land Berlin werde wohl auf den Kosten sitzenbleiben, sagte Dregger der Berliner Zeitung. Wie teuer das Netz wird, ist nicht bekannt. Im Vorfeld soll es Streit darüber gegeben haben, wer die Kosten für die erste halbe Stunde übernimmt.

Doch es gibt auch örtliche Alternativen durch die Initiative Freifunk, zum Beispiel im Bezirk Kreuzberg.


eye home zur Startseite
Dwalinn 20. Jun 2014

Nur in der erst halben stunde nach dem er sich verbunden hat also wenn sich am 1...

golam 19. Jun 2014

Eins zu eine Million Personen kämen darauf, aber ja eine Möglichkeit die ein Dauerfunker...

ChMu 19. Jun 2014

Die STRAHLUNG! Denkt denn keiner an die Kinder?

ibsi 19. Jun 2014

Dunkin Donuts?

paris 19. Jun 2014

In zig Firmen (und auch bei vielen privathaushalten) liegen inzwischen unzählige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Harvey Nash GmbH, Baden-Baden
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  2. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Alter Artikel?

    RipClaw | 21:01

  2. Re: Mehr = Mehr Gut?

    Kleba | 20:58

  3. Re: ESTA ist schon seit Ewigkeiten ganz normal

    Filius | 20:56

  4. Hat es wieder zum täglichen Anti-US Aufreger...

    crispie | 20:45

  5. Re: Kein Wunder, wenn man bedenkt, was letzte...

    Cok3.Zer0 | 20:43


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel