Hotel Transsilvanien 4 bei Prime Video: Amazon will Sony-Film für 100 Millionen US-Dollar haben

Der Animationsfilm Hotel Transsilvanien 4 könnte statt im Kino bei Prime Video laufen - Amazon verhandelt derzeit mit Sony darüber.

Artikel veröffentlicht am ,
Hotel Transsilvanien 4 könnte exklusiv bei Prime Video laufen.
Hotel Transsilvanien 4 könnte exklusiv bei Prime Video laufen. (Bild: Sony)

Amazon will sich die exklusiven Streamingrechte für den Animationsfilm Hotel Transsilvanien 4 von Sony sichern. Derzeit verhandeln beide Unternehmen darüber. Es ist ein Kaufpreis von mehr als 100 Millionen US-Dollar im Gespräch. Das berichten die Branchenmagazine Variety sowie Hollywood Reporter übereinstimmend mit Verweis auf Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind.

Stellenmarkt
  1. Executive Manager - Standards & Tools (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Trainee (m/w/d) Informatik
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Hotel Transsilvanien 4 - Eine Monster Verwandlung ist der vierte Teil der Filmreihe Hotel Transsilvanien. Der Animationsfilm sollte eigentlich im Oktober 2021 in die Kinos kommen. Aber dazu wird es möglicherweise nicht kommen, wenn sich Sony und Amazon einig werden. Dann würde der Film als Exklusivinhalt bei Prime Video laufen. Beide Unternehmen wollten die Berichte nicht kommentieren.

Amazon würde fast weltweit die exklusiven Rechte für den Vertrieb von Hotel Transsilvanien 4 über Prime Video erhalten. Ausgenommen davon ist nach den vorliegenden Informationen derzeit nur China, wo Sony den Film selbst vermarken will und einen Kinostart anpeilt. Wann Amazon den Film bei Prime Video zeigen will, ist noch nicht bekannt.

Kinostart wäre mit großem Risiko verbunden

Aus Sicht von Sony ist es ein großes Risiko, in der Coronapandemie den Film in die Kinos zu bringen. Hotel Transsilvanien 4 richtet sich vornehmlich an Familien mit Kita- und Grundschulkindern. Da es für Kinder unter 12 Jahren noch keinen zugelassenen Impfstoff gegen das Coronavirus gibt, könnten Familien aufgrund der Pandemie Kinobesuche meiden und der Film zum Flop werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit den ersten drei Teilen von Hotel Transsilvanien soll Sony bisher rund 1,3 Milliarden US-Dollar verdient haben. Sony ist derzeit eines der wenigen großen Filmstudios, das keinen eigenen Streamingabodienst besitzt. Viele der US-Studios betreiben mittlerweile eigene Streamingabos, die zum Teil aber noch nicht international verfügbar sind.

Sony-Filme statt im Kino bei exklusiven Partnern

Sony hatte aufgrund der Coronapandemie verschiedene Spielfilme an Streaminganbieter verkauft, wie etwa den Tom-Hanks-Spielfilm Greyhound, der exklusiv bei Apple TV+ läuft. Weitere Titel wie An American Pickle oder Happiest Season wurden von Sony an US-Streaminganbieter abgegeben, die nicht in Deutschland aktiv sind.

Prime Video 30 Tage gratis testen

Hotel Transsilvanien 4 ist als Abschluss der Filmreihe gedacht. In Deutschland sind die ersten drei Teile bei unterschiedlichen Anbietern im Abo enthalten, so die Informationen der Streamingsuchmaschine Justwatch. Den ersten Teil gibt es derzeit nur bei Netflix und den zweiten Teil haben Netflix sowie Amazon im Sortiment. Der dritte Teil ist nur bei Joyn Plus+ im Abo enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


peterbruells 19. Aug 2021

Wo ist Ericka im Trailer?

Mondstein 18. Aug 2021

Dann gäbe es kaum mehr einen Dienst, interresant wird es erst wenn die steaming Anbieter...

anyuser 18. Aug 2021

Lt. Wikipedia Hotel Transilvanien 3 - Ein Monster Urlaub Budget $80 million Box office...

norodondt 17. Aug 2021

Die Inflation widerspricht dir noch ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /