Abo
  • Services:
Anzeige
Strato-Mitarbeiter im Rechenzentrum
Strato-Mitarbeiter im Rechenzentrum (Bild: Strato)

Hosting: United Internet kauft Strato von der Telekom

Strato-Mitarbeiter im Rechenzentrum
Strato-Mitarbeiter im Rechenzentrum (Bild: Strato)

United Internet gibt 600 Millionen Euro für Strato aus. Die Telekom trennt sich von dem Berliner Hosting-Unternehmen.

United Internet hat sich mit der Deutschen Telekom über den Kauf des Webhosters Strato geeinigt. Das gab das Unternehmen am 15. Dezember 2016 bekannt (PDF). Der Kaufpreis für alle Strato-Anteile beträgt rund 600 Millionen Euro und wird in bar beglichen.

Anzeige

Strato, mit Hauptsitz in Berlin hat über 500 Beschäftigte und ist mit rund 2 Millionen Kundenverträgen, einem erwarteten Jahresumsatz von rund 127 Millionen Euro sowie einem erwarteten EBITDA (Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization) von rund 48,5 Millionen Euro hauptsächlich in Deutschland und den Niederlanden aktiv.

Anfang Dezember hatte der US-Webhoster GoDaddy die Host Europe Group für 1,7 Milliarden Euro gekauft. Auch United Internet soll für die Firma geboten haben. Die Telekom hatte Strato im Jahr 2009 für 275 Millionen Euro erworben.

United Internet gehören auch große Anteile an Tele Columbus, Versatel und Drillisch

United Internet mit seinen Marken 1&1, GMX sowie Web.de ist in Europa führend beim Webhosting. Im April 2015 wurde United Internet größter Aktionär bei dem Mobilfunkprovider Drillisch. Der Zukauf kostet rund 200 Millionen Euro. Drillisch bietet Discounttarife unter Marken wie Simply, Maxxim, Hellomobil, Deutschlandsim oder Winsim. Im September 2014 erwarb United Internet den Glasfasernetzbetreiber Versatel komplett.

Die Übernahme erfolgt über eine noch zu errichtende Holding-Struktur im Rahmen der kürzlich bekanntgegebenen Beteiligung von Warburg Pincus am Geschäftsbereich Business Applications von United Internet. Hier ist der frühere Telekom-Chef René Obermann Managing Director und Partner.

Strato ist bislang innerhalb des Deutsche-Telekom-Konzerns Dienstleister für das Hosting von Magentacloud-Services. Der zukünftige Eigentümer, United Internet, werde diese Services auch in den kommenden Jahren fortsetzen. "Für die Kunden der Deutschen Telekom ändert sich somit nichts ", erklärte die Telekom.


eye home zur Startseite
olsen 22. Dez 2016

United Internet ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Montabaur.

MrAnderson 15. Dez 2016

Das ist auch meine Frage, aus dem anderen Thread. Der Normalo kennt doch nur 1+1 und...

Sharra 15. Dez 2016

Der Duden hat mittlerweile eine Aktualisierungszeit wie sie Uran in etwa bei der...

zZz 15. Dez 2016

Uberspace ist super, aber mangels Speicherplatz eben kein klassischer Hoster. Teste dort...

Phantasmagorium 15. Dez 2016

Bei dem Deal sind buchhalterisch grundsätzlich keine Aufwands- oder Ertragskonten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  4. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Zu klein, kein richtiges OS, zu teuer

    NuTSkuL | 07:13

  2. Re: Ist doch ganz einfach ...

    NaruHina | 06:59

  3. Re: Die Lösung des Problems:

    NaruHina | 06:51

  4. Re: Leider noch ein bisschen mit Vorsicht zu genießen

    Squirrelchen | 05:53

  5. Re: Unwahrheiten also verboten?

    Jogibaer | 05:15


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel