• IT-Karriere:
  • Services:

Horseshoe Bend: Intels Vorzeige-Foldable ist 17,3 Zoll groß

Horseshoe Bend ist ein Foldable wie viele andere auf der CES 2020. Allerdings ist das Gerät wesentlich größer. Es soll zeigen, für was die kommende Intel-CPU-Generation Tiger Lake zu gebrauchen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Foldable ist riesig.
Intels Foldable ist riesig. (Bild: Intel)

Neben Drittherstellern wie Dell und Lenovo zeigt auch Intel selbst ein Foldable-Gerät auf der CES 2020 in Las Vegas. Der Unterschied: Das Horseshoe Bend genannte Konzept ist mit 17,3 Zoll im 4:3-Format wesentlich größer als die Produkte der beiden genannten Unternehmen. Das Prinzip bleibt aber gleich, auch hier handelt es sich im ausgeklappten Zustand um ein großes Tablet, das optional wie ein Notebook benutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. SySS GmbH, Tübingen

Horseshoe Bend verwendet ein OLED-Display mit integriertem Touchscreen, was für faltbare Panels Standard ist. Ungewöhnlich ist aber, dass das 7 mm dicke Gerät anscheinend einen Klappständer verbaut hat, wie es auch beim Surface Pro der Fall ist. Wie für andere Geräte der Serie will Intel auch für sein Foldable wohl Windows 10X einsetzen. Dieses befindet sich allerdings - wie das gezeigte Konzept - noch in der Entwicklung.

Vorzeigegerät für Tiger Lake

Das Tablet soll als Vorzeigeplattform für Intels kommende CPU-Architektur Tiger Lake genutzt werden. Die Prozessoren haben ein recht geringes Leistungsbudget von 9 Watt und werden in 10 nm gefertigt. Intel hat allerdings auch 15- bis 28-Watt-Versionen der Architektur angekündigt. Diese werden in verschiedenen Notebookkategorien zu finden sein.

  • Intels Horseshoe Bend (Bild: Intel)
  • Intels Horseshoe Bend (Bild: Intel)
Intels Horseshoe Bend (Bild: Intel)

17,3 Zoll als Größe für ein Foldable zu nutzen, erscheint sinnvoll: Im eingeklappten Zustand ist ein solches Gerät in etwa so kompakt wie ein herkömmliches 13-Zoll-Gerät, während der größere Screen für Medienkonsum in seiner vollen Größe verwendet werden kann. Intel hat allerdings keine Preise oder Verfügbarkeitstermine für sein Konzept genannt, möglicherweise wird es auch nur ein solches bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  2. 90,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)

Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /