Abo
  • IT-Karriere:

Horror von Shinji Mikami: Erste Details zu The Evil Within

Das nächste Spiel des Resident-Evil-Schöpfers Shinji Mikami heißt The Evil Within. Das Horror-Survival-Game basiert auf der id-Tech-5-Engine von id Software.

Artikel veröffentlicht am ,
The Evil Within
The Evil Within (Bild: Bethesda)

Auf den ersten Blick ist es keine große Sache, die Detective Sebastian Castellanos in der örtlichen Nervenheilanstalt untersuchen soll. Als er dann aber mit zwei Partnern am Einsatzort ankommt, findet er nur sehr viel Blut und sehr viele Leichen vor. Aber nicht sehr viel Zeit, sich darüber zu wundern - denn nach wenigen Augenblicken schlägt eine vermummte Gestalt die Hauptfigur von The Evil Within bewusstlos. Das Horror-Survival-Spiel entsteht derzeit unter Leitung von Shinji Mikami, dem Schöpfer von Resident Evil, bei dem japanischen Entwicklerstudio Tango Gameworks auf Basis der Engine id-Tech-5 von id Software - das genauso wie Tango zu Bethesda Softworks gehört.

  • The Evil Within (Bilder: Bethesda)
  • The Evil Within
  • The Evil Within
  • The Evil Within
  • The Evil Within
  • The Evil Within
  • The Evil Within
  • The Evil Within
The Evil Within (Bilder: Bethesda)
Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln

Nachdem Detective Castellanos wieder erwacht, findet er sich inmitten weiterer Leichen und noch mehr Blut in der Irrenanstalt wieder - gefesselt, allein und unbewaffnet. Seine Aufgabe ist es, zu fliehen und herauszufinden, was überhaupt los ist. Das Spiel soll weitgehend linear ablaufen und viele Überraschungsmomente bieten: So macht ein riesiger Typ mit Eisenmaske Jagd auf ihn, als plötzlich die Erde bebt und da, wo gerade noch ein Gebäude war, ein riesiges Loch im Erdreich klafft.

Der Spieler muss laut einem Bericht auf PCGames.de sehr oft schleichen und sich gut überlegen, wie er seine Feinde überlistet. Rasante Action oder gar Schießereien spielen kaum eine Rolle, wohlüberlegte Ablenkungsmanöver hingegen schon. Immer wieder sollen sich plötzlich Falltüren öffnen oder die Hauptfigur wechselt überraschend zwischen mehreren Welten und Orten hin und her.

Die Steuerung erfolgt aus der Schulterperspektive. Die Benutzeroberfläche ist stark reduziert gehalten, Zugriff auf das Inventar und andere Menüs hat der Spieler über ein Kreismenü. Je nach Situation schleicht oder sprintet der Spieler automatisch. The Evil Within soll 2014 für Xbox 360, Playstation 3, Windows-PC sowie Next-Generation-Konsolen erscheinen. Einen Multiplayermodus soll das Spiel nicht enthalten.

Nachtrag vom 24. April 2013, 9:20 Uhr

Bethesda hat eine Reihe von Screenshots aus The Evil Within veröffentlicht, die wir in unsere Galerie aufgenommen haben. Mittlerweile ist auch die offizielle Webseite des Spiels online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand

RealAngst 01. Mai 2013

... und ich finde es toll. Ich warte schon lange auf ein Spiel, welches subtilen Psycho...

derats 24. Apr 2013

FEAR nicht zu vergessen.

zZz 24. Apr 2013

was hat so eine großproduktion mit casual gaming zu tun. sowas spielt man ja nicht...

ap (Golem.de) 23. Apr 2013

Aber es kommt ganz ganz sicher 2014 ;) Danke für den Hinweis - der Doppler ist entfernt.


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

    •  /