Abo
  • IT-Karriere:

Horror-MMORPG: The Secret World startet im Juni 2012

Funcoms neues Onlinerollenspiel The Secret World wird am 19. Juni 2012 starten. Davor soll es auch öffentliche Betatests geben.

Artikel veröffentlicht am ,
The Secret World lädt am 19. Juni 2012 zum gemeinsamen Gruseln ein.
The Secret World lädt am 19. Juni 2012 zum gemeinsamen Gruseln ein. (Bild: Funcom)

Das Warten auf The Secret World (TSW) hat bald ein Ende. Am 19. Juni 2012 wird das in der Gegenwart spielende Mystery- und Horror-MMORPG offiziell starten. Ursprünglich sollte es bereits im April 2012 so weit sein.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Münster

Das norwegische Entwicklerstudio Funcom (Age of Conan, Anarchy Online, Dreamfall) hat sich jedoch laut offizieller Pressemitteilung entschieden, noch etwas an The Secret World zu feilen, auch wenn es von Teilnehmern der geschlossenen Betaphase positives Feedback für viele Spielkomponenten gegeben habe.

Vor dem offiziellen Start soll es dann auch die ersten groß angelegten offenen Betatests geben. Laut Creative Director und Senior Producer Ragnar Tørnquist sollen daran "mehrere hunderttausend Spieler" beteiligt sein. 750.000 Spieler sollen sich bereits als Betatester beworben haben, Funcom geht davon aus, dass es noch mehr werden.

Den Vertrieb von The Secret World übernimmt Electronic Arts.

Nachtrag vom 22. Februar 2012, 11:46 Uhr

Auf Nachfrage wollte ein Funcom-Sprecher noch nichts dazu sagen, ob The Secret World an EAs Onlinedienst Origin angebunden ist. Über diese Details sei Funcom noch nicht bereit zu sprechen, hieß es in einer E-Mail an Golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

VRzzz 22. Feb 2012

genau daran musste ich auch denken^^ Funcom... dann noch in Verbindung mit EA, am besten...

Puppenspieler 22. Feb 2012

Heißt das im Umkehrschluss, den PvPlern ist es eigentlich egal, in welchem Setting sie...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /