• IT-Karriere:
  • Services:

Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Resident Evil 3 Nemesis (Remake)
Artwork von Resident Evil 3 Nemesis (Remake) (Bild: Capcom)

Die arme Jill Valentine! Bereits im Jahr 2000 musste sie in Resident Evil 3 Nemesis ums Überleben kämpfen. Demnächst muss die junge Frau den Horror erneut durchleben - und das auch noch in größer und detailreicher. Denn der japanische Publisher Capcom arbeitet an einer Neuauflage des Horrorklassikers. Sie wird wie das Anfang 2019 veröffentlichte Remake von Resident Evil 2 mithilfe der RE Engine produziert.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Hauptfigur Jill muss sich zum einen gegen die mit dem T-Virus infizierten Bürger von Raccoon City verteidigen, zum anderen aber auch gegen Nemesis. Das ist eine humanoide Biowaffe, die ebenso intelligent wie brutal vorgeht und ihre Mutationen durch einen schwarzen Mantel tarnt.

Das Ganze findet mehr oder weniger parallel zu den dramatischen Ereignissen in Resident Evil 2 (Test auf Golem.de) statt. In dem Horrorspiel kämpfen Leon und Claire inmitten von Zombiehorden um ihr Überleben und gegen den mysteriösen Pharmakonzern Umbrella Corporation. Neben Action soll es auch im Remake von Teil 3 wieder viele Rätselelemente geben.

Neben der Kampagne, die im Vergleich zum Original mit zusätzlichen Schauplätzen punkten soll, gibt es einen asymmetrischen Multiplayermodus namens Resident Evil Resistance. Darin treten vier Spieler gemeinsam gegen einen ebenfalls von Menschenhand gesteuerten Mastermind mit besonderen Fähigkeiten an, der unter anderem Biowaffen wie G-Birkin oder Tyrant übernehmen kann.

Die vier Kontrahenten sollen über ein Kartensystem unter anderem die Umgebung manipulieren, Fallen stellen und Sicherheitskameras bewaffnen können. Capcom will Resident Evil 3 am 3. April 2020 für Windows-PC über Steam sowie für Xbox One und Playstation 4 veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)

Planet 23. Dez 2019 / Themenstart

Kam sie auch auf der PS1, ohne Möglichkeit durch Wechsel der Systemsprache etwas daran zu...

derSid 12. Dez 2019 / Themenstart

Kane und Lynch 1 und 2 habe ich im Coop mit meinem Bruder, nem Bier und Pizza mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /