Horizon Worlds: Sexuelle Belästigung in Facebooks Metaverse

Die VR-Plattform Horizon Worlds von Meta ist erst wenige Tage geöffnet, doch schon gibt es einen öffentlich gewordenen Fall sexueller Belästigung.

Artikel veröffentlicht am ,
Horizon Worlds
Horizon Worlds (Bild: Meta)

Eine Frau wurde auf Metas VR-Plattform für soziale Medien sexuell belästigt, wie Technology Review meldet. Die Plattform Horizon Worlds wurde erst vor einer Woche von Meta für den nordamerikanischen Markt eröffnet. Zuvor gab es eine Betaphase. Meta ist die Dachgesellschaft über Diensten wie Facebook oder Instagram.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
Detailsuche

Horizon Worlds erlaubt Zusammenkünfte von bis zu 20 Avataren im virtuellen Raum, wo die sich treffen und gemeinsame Welten bauen können. Das Ganze erinnert an Minecraft, doch harmlos scheint es dort nicht zuzugehen, wie eine Beta-Testerin am 26. November 2021 erfahren musste. Sie sei von einem Fremden betatscht worden und berichtete dies auch kurze Zeit später in der Beta-Testergruppe.

Dem Bericht von Technology Review nach gibt es in Horizon Worlds eine Schutzschildfunktion, die Safe Zone. Mit dieser Funktion wird um den Avatar eine Blase errichtet, die Nutzer aktiveren können, falls sie sich bedroht fühlen. In dieser Blase können andere den Nutzer weder ansprechen noch in anderer Form mit ihm interagieren. Die Schutzfunktion wurde in diesem Fall offenbar nicht aktiviert, wie Vivek Sharma von Horizon gegenüber The Verge zugab. Das Unternehmen will, dass die Schutzschildfunktion leicht zu finden ist, teilte Sharma mit.

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten

Sexuelle Belästigungen in VR Räumen gibt es nicht erst seit dem Metaverse. So hatte Jordan Belamire schon 2016 ihren Fall öffentlich gemacht, wie damals die US-Finanzseite CNNMoney berichtete. Die sexuelle Belastung fand ihren Angaben nach im VR-Spiel Quivr statt, das mit einer VR-Brille gespielt wurde. Andere Frauen haben ähnliche Erfahrungen beim Eintauchen in virtuelle Welten beschrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 22. Dez 2021 / Themenstart

Hasse solche Idioten. Hat das Internet definitiv nicht besser gemacht. Vor 20+ Jahren...

Hotohori 22. Dez 2021 / Themenstart

+1 Das Beispiel mit dem Internet kam mir nach meinem letzten Post auch noch. Ich sagte...

Hotohori 20. Dez 2021 / Themenstart

Sehr sehr viele müssen noch lernen was VR wirklich ist bzw. was der Unterschied zu...

Hotohori 20. Dez 2021 / Themenstart

Ja, real habe ich daher oft das Problem, das ich wenig später fast immer denke "das...

jome0007 20. Dez 2021 / Themenstart

Ich habe das Problem bemerkt als ich meiner Schwester mal das Headset aufgesetzt habe und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Kopfhörer&Lautsprecher zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • Luftreiniger ab 159,99€ • WSV bei MediaMarkt • RX 6900 16GB 1.499€ [Werbung]
    •  /