Horizon Forbidden West: Verfügbarkeit und Fazit

Horizon Forbidden West erscheint am 18. Februar 2022 für Playstation 4 und 5 für rund 70 bis 80 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Specialist (w/m/d) Netzwerktechnik
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Key User Einkaufssysteme & Materialdisposition (m/w/d)
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen
Detailsuche

Wer digital im Playstation Store kauft, sollte aufpassen: Die PS4-Version ist für 70 Euro erhältlich, sie enthält das kostenlose Upgrade auf die PS5.

Eine Fassung für PS4 und PS5 gleichzeitig ist rund 10 Euro teurer. Das ist so unlogisch wie es klingt, aber falls Sony diese Preise bis zum Start nicht noch ändert, ist es so.

Es gibt keine Mikrotransaktionen. Multiplayer ist ebenfalls nicht eingebaut. Allerdings steht über die umfangreichen Barrierefreiheitsoptionen hinaus die Möglichkeit bereit, dass eine zweite Person (mit eigenem Benutzerprofil) mit einem weiteren Controller und gespiegelter Steuerung ebenfalls Zugriff auf das Spiel bekommt - das ist aber nicht als Koop-Ersatz gedacht.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die deutsche Sprachausgabe finden wir gelungen, im Optionenmenü kann man auch die englische Tonspur auswählen. Die USK erteilte dem Spiel eine Altersfreigabe ab 12 Jahre.

Fazit

Es dauert länger als nötig, bis sich Horizon Forbidden West wie das Spiel anfühlt, auf das wir seit rund zwei Jahren warten. Zwar sind die Kämpfe und vor allem die Grafik von Anfang an klasse. Die Abenteuer Aloys gewinnen aber erst nach 10 bis 15 Stunden an emotionaler Tiefe und Dramatik.

Davor hat die Geschichte um die Weltrettung den Charme einer Reparaturanleitung für PCs: Unterfunktionen aktivieren - und wo verdammt nochmal sind die Backups?

Zum Glück ändert sich das nach zwei, drei gelungenen Wendungen. Ab dann läuft Horizon Forbidden West zu Hochform auf. Es gibt ständig neue fantastische Abschnitte wie die Shopping Mall in Las Vegas und die Ereignisse rund um die Fraktionen. Dazu kommen mehr fordernde Gefechte mit Oberbossen, wie wir sie aus dem ersten Teil kennen.

Horizon Forbidden West - [PlayStation 5]

Überhaupt, die Kämpfe gegen die fantastisch animierten Maschinenmonster sind wieder eine Wucht. Das Zerdeppern der Biester macht enorm viel Spaß und ist taktisch fordernd. Es gibt wenige Spiele, in denen wir immer wieder so sehr das Gefühl haben, haarscharf und mit letzter Anstrengung zum Sieg zu kommen - und dann richtig Grund zum Feiern zu haben.

Wer das zu stressig findet, darf natürlich auch im einfachsten Schwierigkeitsgrad antreten und sich ganz auf die Handlung und das Erkunden der Welt konzentrieren. Auch das erweiterte Rollenspielsystem mit den unterschiedlichen Talentbäumen und den Waffenupgrades motiviert.

  • Aloy in den Ruinen von Las Vegas. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auch im Tiefschnee sind wir in Horizon Forbidden West unterwegs. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Gemeinsam mit einem Verbündeten kundschaften wir eine feindliche Stellung aus. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der obere Teil des Talentbaums der Kriegerin (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • In diesem Brettspiel können wir an mehreren Stellen antreten. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Dialoge laufen per Multiple Choice ab. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Das Grimmhorn ist einer der ersten Oberbosse. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die dünnen Linien zeigen, wo sich Aloy festhalten kann. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Übersichtskarte sehen wir alle schon entdeckten Orte. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Aloy in einer unterirdischen Höhle (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Im Menü für Barrierefreiheit können wir unter anderem die Zielhilfe einstellen. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Belegung des PS5-Controllers ist durchdacht. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Dialoge laufen per Multiple Choice ab. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Ein großes Lob haben die Entwickler für die enorme Abwechslung verdient. Ständig gibt es neue Umgebungen, nur Minuten nach einem Ritt über Wüstendünen stapfen wir auf einem Berggipfel mit Aloy durch Tiefschnee. Auch spielerisch sind immer wieder andere Vorgehensweisen gefragt, das Gameplay wird im Verlauf der Kampagne spürbar erweitert.

Der einzige Punkt, der uns abgesehen vom lahmen Einstieg nachhaltig nervt, sind die vielen überlangen und meist nicht sehr dynamisch inszenierten Unterhaltungen mit anderen Figuren.

Dennoch: Das Gesamtpaket macht dank seiner spektakulären Grafik, der tollen Atmosphäre und der wunderbaren Heldin enorm viel Spaß. Wir freuen uns schon darauf, hoffentlich bald wieder die Erde mit Aloy zu retten!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Lange Gespräche und spannende Talentbäume
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


yumiko 21. Feb 2022

Cyberpunk 2077 wurde in der PS3 Ära angefangen zu entwickeln und für die "Next Gen...

Mana7ee 17. Feb 2022

Ein Kommentar zum "Aussehen", welches nicht so richtig zum sonst üblicherweise...

Moon baboon 14. Feb 2022

Finde es ist das Spiel mit der schönsten open world überhaupt, da wurde massiv...

Falloutpunk 14. Feb 2022

Bei mir wurde die Regalla Edition dort auch storniert... Die "normale" CE ist noch bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /