Lange Gespräche und spannende Talentbäume

Dazu gehören alte Bekannte wie Varl, aber auch neue Kameraden wie Kotallo - ein ehemaliger Marschall eines postapokalyptischen Stammes. So interessant wir die meisten dieser Figuren finden: Viele der Gespräche zwischen ihnen und Aloy sind uns zu langweilig inszeniert.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Netzwerk Security Analyst (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
Detailsuche

Ein kleiner Teil des Austauschs läuft in gut gemachten Zwischensequenzen ab. Der große Rest findet in Multiple-Choice-Dialogen statt, bei denen wir über das bekannte Kreismenü die Stichworte liefern - und uns dann meist viel zu langatmige Erklärungen anhören müssen, die nicht wirklich pointiert und unterhaltsam gemacht sind.

Wir können das Gerede zwar meist (nicht immer) per Druck auf die X-Taste abkürzen, dennoch führt das zu unnötig viel Leerlauf. Wir sind uns nicht sicher, ob wir die Gespräche vollständig überspringen können oder ob wir dann unter Umständen etwas Wichtiges verpassen.

Das Rollenspielsystem von Forbidden West ist im Vergleich zum ersten Horizon spürbar überarbeitet. Es gibt sechs Talentbäume, in denen wir Punkte ausgeben und damit die Fähigkeiten Aloys verbessern können.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In "Kriegerin" etwa optimieren wir vor allem den Nahkampf, über "Jägerin" spezialisieren wir uns auf Pfeil und Bogen und "Eindringling" ist für das Schleichen zuständig.

Die für den Aufstieg benötigten Erfahrungspunkte erhalten wir überwiegend für das Absolvieren von Haupt- und Nebenaufgaben. Es dürfte zwar nicht mal im Ansatz möglich sein, alle Talentbäume in einem Durchgang zu vervollständigen, aber ein oder zwei sind machbar.

Für die Haupthandlung müssen wir rund 20 bis 25 Stunden einplanen. Dazu kommen etwas komplexere Nebenquests, die teils viel aufwendiger in Szene gesetzt sind als im Vorgänger, sowie Aufgaben wie das Erkunden von Ruinen und ein paar weitere Jobs. Nach Angaben von Guerilla Games sollen Spieler für alles etwas mehr als 60 Stunden benötigen, was mehr wäre als im ersten Teil.

  • Aloy in den Ruinen von Las Vegas. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auch im Tiefschnee sind wir in Horizon Forbidden West unterwegs. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Gemeinsam mit einem Verbündeten kundschaften wir eine feindliche Stellung aus. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der obere Teil des Talentbaums der Kriegerin (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • In diesem Brettspiel können wir an mehreren Stellen antreten. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Dialoge laufen per Multiple Choice ab. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Das Grimmhorn ist einer der ersten Oberbosse. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die dünnen Linien zeigen, wo sich Aloy festhalten kann. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Übersichtskarte sehen wir alle schon entdeckten Orte. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Aloy in einer unterirdischen Höhle (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Im Menü für Barrierefreiheit können wir unter anderem die Zielhilfe einstellen. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Belegung des PS5-Controllers ist durchdacht. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Gemeinsam mit einem Verbündeten kundschaften wir eine feindliche Stellung aus. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Die Welt in Horizon Forbidden West ist größer als im Vorgänger. Die ersten Gebiete erinnern an Zero Dawn, dann gelangen wir in immer neue Umgebungen. Wir erkunden einen afrikanisch anmutenden Dschungel, sind in der Wüste von Nevada und sogar in einer Shopping Mall in Las Vegas unterwegs.

Die Grafik macht einen erstklassigen Eindruck. Forbidden West ist ungeheuer detailreich, bietet stimmige Licht- und Schatteneffekte sowie aufwendige Animationen - von Aloy, aber vor allem von den Maschinenmonstern.

Horizon Forbidden West - [PlayStation 5]

Minimal unschön finden wir das Aussehen der menschlichen Figuren in Zwischensequenzen, die seltsam vor dem Hintergrund hervorgehoben sind, was künstlich wirkt.

Auf der Playstation 5 gibt es zwei Grafikmodi. Einer heißt "Auflösung bevorzugen" und legt die Priorität auf eine stabile Auflösung - abhängig vom Bildschirm sind das bis zu 4K.

Alternativ gibt es "Leistung bevorzugen", was die Bildrate so stabil wie möglich bei rund 60 fps hält. In der Praxis sind die Unterschiede kaum feststellbar, Ruckler sind uns nicht aufgefallen.

Auch sonst macht das Programm einen sehr ausgereiften Eindruck. Mit dem installierten Day-One-Patch hatten wir während des gesamten Tests keinerlei Abstürze oder sonstige technische Probleme. Die Ladezeiten sind kurz, nach einem virtuellen Tod etwa müssen wir nur um die fünf Sekunden bis zum Respawn warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Horizon Forbidden West im Test: Aloy nimmt die nächste Apokalypse in den FokusHorizon Forbidden West: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


yumiko 21. Feb 2022

Cyberpunk 2077 wurde in der PS3 Ära angefangen zu entwickeln und für die "Next Gen...

Mana7ee 17. Feb 2022

Ein Kommentar zum "Aussehen", welches nicht so richtig zum sonst üblicherweise...

Moon baboon 14. Feb 2022

Finde es ist das Spiel mit der schönsten open world überhaupt, da wurde massiv...

Falloutpunk 14. Feb 2022

Bei mir wurde die Regalla Edition dort auch storniert... Die "normale" CE ist noch bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /