Abo
  • Services:
Anzeige
T1 mit einem 8-Zoll-Touchscreen
T1 mit einem 8-Zoll-Touchscreen (Bild: Honor)

Honor T1: 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

T1 mit einem 8-Zoll-Touchscreen
T1 mit einem 8-Zoll-Touchscreen (Bild: Honor)

Ein preisgünstiges 8-Zoll-Tablet bringt die Huawei-Tochter Honor kurz vor Weihnachten auf den Markt. Das T1 hat das Format von Apples iPad Mini. Für 130 Euro erhält der Käufer eine akzeptable Ausstattung.

Anzeige

Zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt wird das Honor T1 vorgestellt: Kurz vor Weihnachten wird es jetzt für den deutschen Markt angekündigt. Ob das fürs Weihnachtsgeschäft reicht, ist offen. Es ist das erste Honor-Tablet in Deutschland.

  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
  • Honor T1 (Bild: Honor)
Honor T1 (Bild: Honor)

Das T1 hat einen 8 Zoll großen IPS-Touchscreen im 4:3-Format und eine vergleichsweise geringe Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Aufgrund des 4:3-Formats erinnert es stark an Apples iPad Mini. Bei anderen Android-Tablets wird überwiegend das 16:9-Format verwendet.

Bei der Displaygröße können Inhalte nicht übermäßig scharf dargestellt werden, aber für den Alltagsgebrauch sollte es ausreichen. An dieser Stelle muss der Käufer den größten Abstrich machen; für den Preis ist die Leistung aber angemessen.

Quad-Core-Prozessor und 16 GByte Speicher

Im Tablet steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400, der mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft. Der Arbeitsspeicher hat 1 GByte und der Flash-Speicher fällt mit 8 GByte knapp aus. Davon stehen dem Nutzer wohl nur rund 6 GByte zur Verfügung. Der eingebaute Speicherkartensteckplatz unterstützt zudem nur Micro-SD-Karten mit bis 32 GByte. Während die Prozessorbestückung angemessen ist, macht sich auch bei der Speicherbestückung der geringe Preis negativ bemerkbar.

Für Video- und Fotoaufnahmen gibt es hinten eine 5-Megapixel-Kamera und vorne ist eine einfache VGA-Kamera für Videotelefonate untergebracht. Das Honor T1 wird nur ohne Mobilfunkmodem angeboten. Es unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger.

Zweites Honor-Gerät mit veralteter Android-Version

Wie schon dasHonor 3C ist auch das dritte Honor-Gerät mit einer veralteten Android-Version bestückt. Es wird noch mit dem veralteten Android 4.3, also der letzten Jelly-Bean-Version ausgeliefert. Darauf läuft Huaweis Bedienoberfläche Emotion UI 2.0, bei der vor allem die fehlende App-Übersicht auffällt. Ob das Tablet jemals ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat oder gar Android 5.0 alias Lollipop erhalten wird, ist unklar. Bislang läuft aus dieser Modellreihe nur das Honor 6 bereits mit Android 4.4 alias Kitkat.

Das Leichtmetallgehäuse des Tablets misst 211 x 128 mm und ist mit 7,9 mm angenehm dünn. Mit einem Gewicht von 360 Gramm ist es auf dem üblichen Niveau eines 8-Zoll-Tablets. Der fest eingebaute Lithium-Polymer-Akku mit 4.800 mAh soll bis zu 8 Stunden lang Videos abspielen können. Beim Surfen im Internet wird eine Akkulaufzeit von maximal 7 Stunden versprochen. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku 20 Tage durchhalten.

Das Honor T1 ist nach Herstellerangaben ab sofort für 130 Euro zu haben. Im Onlinehandel ist es aber noch nicht erhältlich. Es kann also noch ein paar Tage dauern, bis das Gerät verfügbar ist.

Nachtrag vom 16. Dezember 2014, 17:08 Uhr

Der Hersteller hat uns ein technisches Datenblatt zur Verfügung gestellt, demnach liegt die Displayauflösung bei 1.280 x 800 Pixeln und nicht bei 1.280 x 720 Pixeln, wie es noch immer auf der Honor-Webseite angegeben ist. Die Textpassage wurde entsprechend korrigiert.


eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 17. Dez 2014

Naja, spätestens, wenn man das Tablet rootet, dürfte das Limit keins mehr sein - Android...

Zwangsangemeldet 16. Dez 2014

Von der Hardwareausstattung dürfte es - bis auf den Mobilfunk-Teil, größeren Akku, grö...

Gontah 15. Dez 2014

Genau Und 4:3 ist die Android Version. Allerding mit Punkt statt Doppelpunkt - 4.3 :)

Dwalinn 15. Dez 2014

Finde 10 Zoll auch besser da ich oft Serien auf meinen Tablet Schaue (Lenovo Yoga 10) Bin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    Käx | 01:01

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 00:44

  3. Re: Ubisoft Trailer...

    marcelpape | 00:41

  4. Re: Das Auto steht eigentlich doch eh nur rum...

    Vollbluthonk | 00:40

  5. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    quineloe | 00:39


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel