Honor Magic Earbuds: Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC kosten 130 Euro

Die Huawei-Tochter Honor hat neue Bluetooth-Hörstöpsel vorgestellt. Die Magic Earbuds sind True Wireless In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung, um störende Außengeräusche fernzuhalten. Sie sollen für 130 Euro erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Magic Earbuds kommen im April.
Magic Earbuds kommen im April. (Bild: Honor)

Magic Earbuds nennt Honor seine neuen Bluetooth-Hörstöpsel alias True Wireless In-Ears. Als Besonderheit sollen die Honor-Stöpsel mit Active Noise Cancelling (ANC) versehen sein, um lästige Außengeräusche zu vermindern. Dazu analysieren die Hörstöpsel über die eingebauten Mikrofone die Geräuschkulisse und spielen einen passenden Gegenschall aus.

Stellenmarkt
  1. Leiter Anwendungsentwicklung (m/w/d)*
    über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Rhein-Neckar-Kreis
  2. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Der Träger der Magic Earbuds soll Musik oder Ähnliches ungestörter genießen können. Auch die Airpods Pro von Apple sind mit ANC-Technik versehen und schaffen es vergleichsweise gut, lästige Störgeräusche zu reduzieren. Dabei sind kleine Hörstöpsel bisher weniger leistungsfähig als die großen ANC-Kopfhörer von Bose oder Sony, die es bei Bedarf auch schaffen, möglichst viel Stille unter dem Kopfhörer zu erzeugen.

Die Hörstöpsel unterstützen Bluetooth 5.0 und verfügen über 10 mm große Treiber, die einen möglichst guten Klang liefern sollen. Wie auch bei anderen Bluetooth-Hörstöpseln werden die Magic Earbuds mit einem Ladeetui ausgeliefert. Darin können die Stöpsel sicher verwahrt werden. Zudem werden die Stöpsel-Akkus aufgeladen, sobald sich die Stöpsel im Ladeetui befinden und nicht benutzt werden. Das Ladeetui hat einen USB-C-Anschluss.

Akkus sind nach 3,5 Stunden leer

Die Honor-Stöpsel sollen laut Hersteller eine maximale Akkulaufzeit von 3,5 Stunden schaffen. Das ist in Anbetracht der Konkurrenz kein guter Wert, hier liefern andere Stöpsel deutlich bessere Ergebnisse. Das Ladeetui kann die Stöpsel-Akkus etwa 2,5-mal aufladen, so dass sich eine Gesamtakkulaufzeit von maximal 13 Stunden ergibt.

Die Bauform der Magic Buds erinnert an Apples normale Airpods ohne ANC. Im Unterschied zu den Airpods gibt es bei dem Honor-Produkt Aufsätze in drei Größen, um ein Herausfallen aus den Ohren zu unterbinden. Bedient werden die Hörstöpsel über Sensorflächen, auf denen mehrere Funktionen liegen. Das führt bei der Benutzung immer wieder zu Problemen, weil die verschiedenen Gesten nicht immer einwandfrei erkannt werden.

  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
  • Magic Earbuds (Bild: Honor)
Magic Earbuds (Bild: Honor)

Die Magic Earbuds bieten auch eine Ohrerkennung. Sobald einer oder beide Stöpsel aus dem Ohr genommen werden, soll die Musik angehalten werden. Sitzen beide Stöpsel wieder im Ohr, soll die Wiedergabe fortgesetzt werden. Diese Ohrerkennung gibt es aber nur für Geräte mit Huaweis Android-Oberfläche EMUI 10.0. Für andere Android- oder iOS-Geräte wird diese Komfortfunktion nicht angeboten.

Honor will die Magic Earbuds in den Farben Weiß und Blau im April 2020 für 130 Euro auf den Markt bringen. Auf der deutschen Honor-Webseite ist das Produkt noch nicht aufgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
    Rückschau E3 2021
    Galaktisch gute Spiele-Aussichten

    E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
    Von Peter Steinlechner

  2. Smartphones: Oneplus und Oppo werden eins
    Smartphones
    Oneplus und Oppo werden eins

    Oneplus wird Teil von Oppo - was sich positiv auf die verfügbaren Ressourcen und die Entwicklung auswirken soll. Die Marke wird es weiterhin geben.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anomyous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anomyous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Dwalinn 27. Feb 2020

Ach verstanden habe ich das schon, ich wollte nur auf witzige Art zeigen das es nicht...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /