Abo
  • Services:

U11 Life kommt mit purem Android Oreo

Von den drei Smartphones im Test wird nur das U11 Life mit Android 8 alias Oreo ausgeliefert. Das Moto X4 kommt mit Android 7.1.1, das Honor 7X mit Android 7.0. Das U11 Life soll als Gerät des Android-One-Programms schneller Updates als andere Android-Smartphones erhalten - auf unserem Testgerät ist der Sicherheitspatch von Google noch vom August 2017.

  • Eine mit dem HTC U11 Life gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das U11 Life hat keinen Porträtmodus, bei sehr nahen Objekten und weit entferntem Hintergrund ist aber eine natürliche Unschärfe gegeben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Porträts kommt diese Unschärfe allerdings nicht sonderlich zur Geltung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem Honor 7X gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank seiner Dual-Kamera hat das Honor 7X einen Aufnahmemodus, der den Hintergrund künstlich unscharf maskieren kann. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei Porträts lässt sich zudem noch eine Verschönerungsfunktion hinzuschalten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem Moto X4 gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Moto X4 hat ebenfalls eine Dual-Kamera, anders als beim Honor 7X kommt allerdings ein Objektiv mit kleinerer Brennweite zum Einsatz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch das Moto X4 hat eine Hintergrundunschärfefunktion. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Einen separaten Porträtmodus wie das Honor 7X hat das Moto-Smartphone nicht, Personenaufnahmen mit unscharfem Hintergrund gelingen aber sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Moto X4, das Honor 7X und das HTC U11 Life (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moto X4 hat eine Glasrückseite. Das Honor 7X besteht komplett aus Metall, das U11 Life aus Kunststoff. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das HTC U11 Life ist gut verarbeitet und hat eine spiegelnde Rückseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Honor 7X wirkt mit seiner matten Metallrückseite etwas dezenter. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moto X4 hat einen Metallrahmen, die Rückseite ist aus schimmerndem Glas. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moto X4 hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Honor 7X hat ein 5,93 Zoll großes Display im Format von  2:1. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das U11 Life hat einen 5,2-Zoll-Bildschirm im 16:9-Format. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das U11 Life hat keinen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das U11 Life ermöglicht dem Nutzer, nur eine SIM-Karte zu verwenden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Honor 7X ist gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Honor 7X wird mit einem Micro-USB-Kabel geladen und hat einen Klinkenanschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Moto X4 wird wie das U11 Life mit einem ISB-C-Stecker geladen. Es hat einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch beim Moto X4 ist die Verarbeitung sehr gut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Honor 7X hat eine Dual-Kamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch das Moto X4 hat eine Dual-Kamera, das zweite Objektiv ist sehr weitwinklig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das U11 Life kommt mit nur einer Hauptkamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das U11 Life hat keinen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Pures Android beim U11 Life

Stellenmarkt
  1. AMETRAS vision GmbH, Baienfurt bei Ravensburg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg

Die Benutzeroberfläche des U11 Life ist wegen des puren Androids ohne weitere Anpassungen und Bloatware. Ein ähnliches Konzept verfolgt Lenovo mit dem Moto X4, das zwar keine komplett unangetastete Benutzeroberfläche hat, anders als das Honor 7X einem puren Android aber weitaus näherkommt. Das Honor 7X kommt mit Huaweis Emotion UI in der Version 5.1.

Ob man eine unangepasste Benutzeroberfläche ohne viel Konfigurationsmöglichkeiten vorzieht, oder eine mit mehr Einstellungsmöglichkeiten, aber auch mehr vorinstallierten Apps, ist Geschmackssache. Emotion UI bietet einige sinnvolle Einstellungen, wie beispielsweise die Möglichkeit, die Belegung der Software-Navigationsleiste zu ändern. Außerdem gibt es einen Design-Manager, mit dem Nutzer einfach das Aussehen der Benutzeroberfläche ändern können.

Sowohl das Moto X4 als auch das Honor 7X verwenden On-Screen-Navigationstasten. Das U11 Life hingegen nutzt Sensortasten unterhalb des Displays. Im mittig angebrachten Home-Button ist zudem ein Fingerabdrucksensor eingebaut, der beim Honor 7X auf die Rückseite gewandert ist. Auch das Moto X4 hat einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite unter dem Display.

Dieser dient in der Grundeinstellung allerdings ausschließlich als solcher, und nicht - wie aufgrund der Form und Platzierung anzunehmen - auch als Home-Button. Das fanden wir in der Zeit, in der wir das Moto X4 genutzt haben, jedes Mal aufs Neue verwirrend. In der Moto-App können wir unter Moto Actions allerdings den Fingerabdrucksensor als Touch-Fläche für Navigationsgesten konfigurieren. Dann werden die Navigationstasten auf dem Display ausgeblendet. Alle Fingerabdrucksensoren funktionieren übrigens schnell und zuverlässig.

U11 Life will gedrückt werden

Das HTC U11 Life hat Edge Sense, also einen druckempfindlichen Rahmen. HTC hatte diese Funktion erstmals beim U11 eingeführt, auch das von HTC gebaute Pixel 2 hat die Quetschfunktion. Drücken wir das Smartphone in unserer Hand zusammen, können wir verschiedene Aktionen ausführen. So lässt sich unter anderem die Kamera starten oder die Taschenlampe einschalten. Alternativ lässt sich auch jede beliebige App starten.

Alle drei Smartphones unterstützen LTE, mit dem Moto X4 und das Honor 7X können Nutzer zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig verwenden. Dann allerdings kann keine Micro-SD-Karte mehr genutzt werden. Das U11 Life und das Moto X4 haben einen NFC-Chip, alle drei Smartphones kommen mit GPS-Empfängern, die Glonass unterstützen.

Das Moto X4 und das Honor 7X haben jeweils einen Klinkenanschluss für Kopfhörer, das HTC U11 Life hingegen nicht. Hier müssen Nutzer einen Adapter oder spezielle Kopfhörer verwenden, da das Smartphone Audiosignale digital über den USB-C-Anschluss ausgibt.

Durchschnittliche Akkulaufzeiten

Der Akku des Honor 7X hat eine Nennladung von 3.340 mAh, der des HTC U11 Life kommt auf 2.600 mAh. Der Akku des Moto 4X hat 3.000 mAh. In unserem Videotest, bei dem wir ein Full-HD-Video bei voller Helligkeit schauen, hält das Moto X4 am längsten durch: Wir können den Film über 6,5 Stunden lang anschauen - wirklich lange ist da allerdings auch nicht. Das U11 Life hat die kürzeste Laufzeit: Hier gehen bereits nach fünf Stunden die Lichter aus. Das Honor 7X schafft mit 5,5 Stunden nur unwesentlich mehr.

 Objekterkennung beim Moto X4Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

fafi 23. Dez 2017

Ist ja schön und gut, aber welches Gerät unterstützt denn nun Project Treble - damit ich...

Unix_Linux 23. Dez 2017

soll das ein witz sein ? was soll ich mit einem veralteten phone, das zudem völlig...

2nwsrdr 22. Dez 2017

Nicht mehr. Das neue Aquaris X Pro macht ganz hervorragende Bilder - und auch noch im...

gott_vom_see 19. Dez 2017

Der Großteil würde den Unterschied zwischen LTE und UMTS nicht mal merken, wenn man sie...

tearcatcher 16. Dez 2017

@Gandalf google mal "Sudden Death Galaxy S3" es reicht wenn mangelhafte Kondensatoren...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /