Abo
  • Services:

Honor 6X: Neues Honor-Smartphone mit Dual-Kamera kostet 250 Euro

Honor bringt das 6X nach Deutschland: Für 250 Euro erhalten Käufer ein gut ausgestattetes Android-Smartphone mit Dual-Kamera, 3 GByte Arbeitsspeicher und 5,5-Zoll-Display. Auch eine Variante mit mehr Speicher soll noch kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 6X kommt nach Deutschland.
Das Honor 6X kommt nach Deutschland. (Bild: Honor)

Die Huawei-Tochter Honor hat auf der CES 2017 den globalen Start des Honor 6X angekündigt: Das bereits in China vorgestellte Smartphone kommt für einen Preis von 250 Euro auch nach Deutschland und soll ab dem 4. Januar 2017 erhältlich sein. Das 6X ist im gehobenen Mittelklassesegment angesiedelt.

  • Das Honor 6X (Bild: Honor)
  • Das 6X kommt mit einer Dual-Kamera. (Bild: Honor)
  • Die obere Kamera ht 12 Megapixel, die untere einen Monochromsensor und 2 Megapixel. (Bild: Honor)
  • Das 6X wird über einen Micro-USB-Anschluss geladen. (Bild: Honor)
  • Das Honor 6X von der Seite (Bild: Honor)
  • Das Honor 6X kostet 250 Euro. (Bild: Honor)
Das Honor 6X (Bild: Honor)
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das LC-Display hat eine Diagonale von 5,5 Zoll, die Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel - das ergibt eine Pixeldichte von 403 ppi. Im Inneren arbeitet ein Kirin-655-Prozessor, der vier Kerne mit 2,1 GHz und vier Kerne mit 1,7 GHz hat. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Honor zufolge soll in Deutschland auch die Version mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher erscheinen, die 300 Euro kosten soll.

Dual-Kamera mit zweitem Monochromsensor

Auf der Rückseite ist eine doppelte Hauptkamera verbaut, die einen 12-Megapixel-Sensor sowie einen 2-Megapixel-Sensor hat. Damit ist sie von den technischen Daten her schlechter aufgestellt als die Dual-Kamera der Huawei-Smartphones Mate 9 und P9. Der zweite Sensor mit 2 Megapixeln ist für die Erfassung von Tiefeninformationen zuständig und dürfte mit dieser Auflösung nicht separat für Aufnahmen nutzbar sein. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Das Honor 6x unterstützt LTE auf den in Deutschland wichtigen Frequenzbändern 3, 7 und 20 sowie WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Nutzer können entweder zwei Nano-SIM-Karten verwenden, oder eine SIM-Karte und eine Micro-SD-Karte. Auf der Rückseite des Smartphones ist unterhalb der Dual-Kamera ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.340 mAh. Honor zufolge soll dies für 11,5 Stunden Videowiedergabe ausreichen. Das Honor 6X verfügt über eine Schnellladefunktion, wie schnell der Akku wieder aufgeladen ist, verrät der Hersteller in seiner Pressemitteilung nicht.

Auslieferung mit Android 6.0

Ausgeliefert wird das 6X mit Android 6.0, worauf Huaweis Benutzeroberfläche Emotion UI 4.1 installiert ist. Im zweiten Quartal 2017 soll ein Update auf Android 7 mit Emotion UI 5.0 erscheinen. Vor der offiziellen Vorstellung stand die Vermutung im Raum, Huawei könnte das 6X unter eigenem Namen als Mate 9 Lite in den Handel bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 288€
  4. 579€

maxmoon 06. Jan 2017

Hätte dich gerade fast ausgelacht, weil du ein Windows Phone kaufen wolltest, aber dann...

sg-1 04. Jan 2017

Zitat: "Der zweite Sensor mit 2 Megapixeln ist für die Erfassung von Tiefeninformationen...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /