Verfügbarkeit und Fazit

Das Honor 6X kostet mit 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher im Honor-Onlineshop sowie im Onlinehandel 250 Euro. Die Premiumversion mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher kostet 300 Euro, ist aktuell aber nur bei Onlinehändlern erhältlich und nicht in Honors Onlineshop.

Fazit

Stellenmarkt
  1. PostgreSQL Datenbankadministrator (w/m/d)
    parcIT GmbH, Köln
  2. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Das Honor 6X ist nicht per se wegen seiner Hardware besonders aufsehenerregend, sondern aufgrund des Preises: Die Standardversion kostet 250 Euro, dafür erhalten Käufer ein gut verarbeitetes Smartphone mit ausreichend Leistung für alltägliche Anforderungen, einem guten Display, 3 GByte RAM und einer Dual-Kamera.

  • Das Honor 6X von Huawei (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das 6X kostet in der Grundversion 250 Euro, kommt aber mit einer Dual-Kamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite ist aus Metall, unterhalb der Doppelkamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Honor 6X über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 8 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Dual-Kamera hat einen 12-Megapixel- und einen 2-Megapixel-Sensor. Der niedriger auflösende Sensor sorgt für Tiefeninformationen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei Innenraumaufnahmen sind in den dunkleren Bereichen Artefakte zu erkennen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Honor 6X aufgenommenes Foto. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das 6X kostet in der Grundversion 250 Euro, kommt aber mit einer Dual-Kamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)


Diese macht besonders bei Tageslicht schöne Aufnahmen, die recht nah an die Bildqualität des teureren Honor 8 heranreichen. Zum Mate 9 sind die Unterschiede größer, im direkten Vergleich sind die Fotos des Honor 6X aber immer noch ziemlich gut - besonders angesichts des Preisunterschieds.

Bei schlechterer Beleuchtung machen sich beim Honor 8 und beim Mate 9 die höher auflösenden Monochromsensoren bemerkbar. Dann kann das Honor 6X mit seinem zusätzlichen 2-Megapixel-Sensor nicht mehr mithalten, die Artefakte sind dann merklich stärker als bei den beiden teureren Huawei-Smartphones.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Prozessor des Honor 6X eignet sich nicht besonders gut für grafisch anspruchsvolle Spiele, einfachere Games und alltägliche Nutzung bringen aber besonders unser Testgerät mit 4 GByte RAM nicht ins Stocken. Wie sein Vorgänger ist auch das neue 6X eher kein Gaming-Smartphone, wenn es um Spiele mit hohen Grafikanforderungen geht.

Insgesamt stimmt beim Honor 6X das Gesamtpaket aus Preis, Verarbeitung, Prozessorleistung und vor allem der Kameraqualität. Mit einem Preis von 250 Euro dürfte das Smartphone besonders Nutzer ansprechen, die kein teureres Topsmartphone kaufen wollen, dennoch aber nicht auf ein vernünftiges Display und eine gute Kamera verzichten wollen. Für 50 Euro mehr gibt es sogar noch die Version mit mehr Speicher - auch dieser Preis ist für das Gebotene sehr gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mittelklasse-SoC mit limitierter Grafikleistung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


H0l0d3ck 13. Feb 2017

Hallo Golressy, Die deutsche beziehungsweise europäische Version des 6X besitzt NFC...

kikimi 31. Jan 2017

LG G4. Gebraucht bekommt man es bei ebay und co. sogar schon um die 170EUR; neu kostet...

Anonymer Nutzer 29. Jan 2017

Ganz ehrlich: Nokia 808! Aber mittlerweile sehr schwer zu finden. Nach Betriebssystem und...

Anonymer Nutzer 29. Jan 2017

Ganz ehrlich: Nokia 808! Aber mittlerweile sehr schwer zu finden. Nach Betriebssystem und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /