Abo
  • Services:

Honor 6 Plus: Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

Die Huawei-Tochter Honor will im Mai 2015 das Honor 6 Plus auf den deutschen Markt bringen. Zu einem Preis von 400 Euro erhält der Käufer ein gut ausgestattetes Android-Smartphone mit einer Doppelkamera auf der Rückseite.

Artikel veröffentlicht am ,
Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015.
Honor 6 Plus erscheint im Mai 2015. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Einige Monate später will die Huawei-Tochter Honor das Honor 6 Plus auch in Deutschland auf den Markt bringen. In China wird es bereits seit Ende 2014 verkauft, hierzulande soll es im Mai 2015 für 400 Euro auf den Markt kommen. Das Android-Smartphone bietet eine für den Preis sehr gute technische Ausstattung und zeichnet sich durch eine Doppelkamera auf der Gehäuserückseite aus. Das Honor 6 Plus wurde nach dem Verkaufsstart in China Anfang März 2015 auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona nochmals vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Auf der Gehäuserückseite befinden sich zwei 8-Megapixel-Kameras, die gleichzeitig arbeiten, wenn der Auslöser betätigt wird. Somit werden zwei 8-Megapixel-Bilder aufgenommen, die anschließend zu einem 13-Megapixel-Foto zusammengesetzt werden. Mit diesem Ansatz sollen bei dunklem Umgebungslicht noch gute Aufnahmen entstehen. Das soll auch durch eine hohe Lichtstärke der verwendeten Objektive ermöglicht werden - der Hersteller gibt 1/0.95 als weiteste Blendenöffnung an. Auch auf der Displayseite kommt eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz - sie dürfte sich gut für Selbstporträts eignen.

  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Das Honor 6 Plus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Im Honor 6 Plus steckt ein 5,5-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das ergibt eine hohe Pixeldichte von 400 ppi, Bildschirminhalte werden entsprechend scharf angezeigt.

Im Inneren arbeitet der von Huawei entwickelte Octa-Core-Prozessor Kirin 925, der auch im Ascend Mate 7 verwendet wird. Er hat vier A15-Kerne mit einer Taktrate von 1,8 GHz und vier A7-Kerne mit 1,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher beträgt 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut.

Auslieferung erfolgt noch mit Android 4.4

Wenn das Honor 6 Plus auf den Markt kommt, erscheint es mit einer veralteten Android-Version. Es wird noch mit Android 4.4 alias Kitkat ausgeliefert, während andere Hersteller ihre Topgeräte bereits mit Android 5.0 alias Lollipop in den Verkauf bringen. Auf dem Honor-Smartphone läuft die von Huawei bekannte Benutzeroberfläche EMUI 3.0. Derzeit ist nicht bekannt, ob es für das Honor 6 Plus ein Update auf Android 5.x geben wird.

Das Smartphone unterstützt LTE, UMTS und Quad-Band-GSM sowie Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger eingebaut. Auf NFC-Technik muss der Käufer allerdings verzichten.

Bei Maßen von 150,4 x 75,7 x 7,5 mm wiegt das Smartphone 165 Gramm. Es hat einen nicht ohne weiteres wechselbaren Akku mit einer Nennladung von 3.600 mAh. Bei normaler Nutzung gibt der Hersteller eine Akkulaufzeit von zwei Tagen an. Zudem gibt es einen speziellen Energiesparmodus, mit dem sich vor allem die Bereitschaftszeit verlängern lassen soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

XeniosZeus 02. Apr 2015

Leider viel zu wenige. Denn wenn die Hersteller auf ihren Smartphones sitzen bleiben...

datenmuell 02. Apr 2015

Und Tschüss. Bei einer Doppelkamera hätte ich wirklich diese Funktion als Gimmick noch...

tpkroke 02. Apr 2015

Nun hatte 3 Samsungs (sehr schlechte Erfahrungen, alle gaben kurz nach Garantiezeit Geist...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
    Github-Übernahme
    Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

    Mit der Übernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
    2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
    3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

      •  /