Hongkong: Whatsapp-Exodus bringt auch ICQ Nutzerzuwachs

Neben modernen Messengern wie Signal profitiert auch das altehrwürdige ICQ von der Whatsapp-Abwanderung. Das hat wohl nostalgische Gründe.

Artikel veröffentlicht am ,
ICQ gibt es seit fast 25 Jahren.
ICQ gibt es seit fast 25 Jahren. (Bild: Tatiana Bolshakova/CC-BY 2.0)

In einer Zeit lange vor der Verbreitung von Smartphones und modernen Messenger-Plattformen war der Chat-Dienst ICQ weltweit dominierend. Die nach wie vor vorherrschende Nostalgie führt im Zuge der großen Wechselbewegung weg von Whatsapp offenbar aber auch wieder zu einem großen Nutzerwachstum bei ICQ, wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet.

Stellenmarkt
  1. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
  2. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
Detailsuche

Dem Bericht zufolge gehört ICQ derzeit in Hongkong zu den am meisten heruntergeladenen Apps überhaupt. Die Zahl der Downloads sei um das 35-Fache angestiegen. Das spricht einerseits natürlich für ein extrem hohes Interesse an ICQ, andererseits wohl aber auch für eine vergleichsweise kleine Ausgangsbasis an Nutzern. Das WSJ zitiert einige der Nutzer, die nun nach Jahren wieder ICQ nutzen, damit, dass die App diese an frühere Zeiten erinnere.

ICQ mit fragwürdiger Sicherheit

Der Chat-Dienst ICQ gehört seit mehr als zehn Jahren dem russischen Eigner Mail.ru, der die Plattform im April des vergangenen Jahres neu aufgelegt hat, um Nutzern die Funktionen von modernen Messengern zu bieten. Dazu gehören etwa Sticker, Smart-Replys oder die Umwandlung von Sprachnachrichten zu Text. Ebenso gibt es ähnlich wie in Telegram die Möglichkeit, Kanäle zu abonnieren.

In Bezug auf Sicherheit und Privatsphäre der Nutzerdaten ist das moderne ICQ wohl aber nicht empfehlenswert. So hat der Anbieter widersprüchliche Angaben etwa in Bezug auf die Verschlüsselung von Nachrichten in dem Dienst gemacht. Darüber hinaus ist die App proprietär, so dass Details dazu nicht einfach überprüfbar sind.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Anfang dieses Jahres hat der zu Facebook gehörende Messenger-Dienst Whatsapp seinen Nutzern ein Ultimatum gestellt: Diese müssten den neuen Geschäftsbedingungen zustimmen oder könnten die App künftig nicht mehr benutzen. Kurz darauf vermeldeten die alternativen und sicheren Messenger Signal und Threema ebenfalls deutliche Zuwächse bei den Nutzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Liberee 18. Mai 2021

Servus an alle, ich kenne da ein Studio welches, das ein oder andere ICQ Spiel wieder ins...

ldlx 27. Jan 2021

wie du es drehst und wendest, egal ob Push oder nicht - es braucht eine Datenverbindung.

Hebenstreit 26. Jan 2021

Es wäre schön, wenn man solche Behauptungen auch mal mit Fakten unterlegen würde. Sonst...

Michael H. 26. Jan 2021

Ich würd ja ein Revival des klassischen IRC Servers feiern :D Im Endeffekt war ICQ ja...

ldlx 25. Jan 2021

... aber den Benachrichtigungston hab ich heute noch auf dem "Smart"phone - zumindest für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Weihnachtsgeschäft: DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr
    Weihnachtsgeschäft
    DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr

    Deutsche Post DHL bereitet sich auch technisch vor und kann jetzt kleine Pakete erheblich schneller sortieren.

  2. Stella Vita: Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose
    Stella Vita
    Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose

    Das elektrische Wohnmobil Stella Vita mit ausfahrbarem Solarzellen-Dach ist ohne Steckdosen zum Akkuladen 2.000 km durch Europa gefahren.

  3. New State: Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz
    New State
    Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz

    Erangel und andere Elemente aus Battlegrounds plus neue Ideen: Das Entwicklerstudio Pubg Studios bereitet den Start von New State vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /