Abo
  • Services:
Anzeige
Honeynet Wasserwerkssimulation: Zugriffe über Standard- und Industrieprotokolle
Honeynet Wasserwerkssimulation: Zugriffe über Standard- und Industrieprotokolle (Bild: TÜV Süd)

Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

Honeynet Wasserwerkssimulation: Zugriffe über Standard- und Industrieprotokolle
Honeynet Wasserwerkssimulation: Zugriffe über Standard- und Industrieprotokolle (Bild: TÜV Süd)

Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

Anzeige

Über das Internet anderen das Wasser abdrehen: Das haben Unbekannte in den vergangenen Monaten rund 60.000-mal versucht. Allerdings war das vermeintliche Wasserwerk in Wirklichkeit eine Simulation, die das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd im Internet aufgesetzt hatte.

  • So sah das Honeynet des TÜV Süd aus. (Grafik: TÜV Süd)
  • Die meisten Zugriffe kamen von IP-Adressen aus China und den USA. (Grafik: TÜV Süd)
So sah das Honeynet des TÜV Süd aus. (Grafik: TÜV Süd)

Der TÜV hatte ein System eingerichtet, das das Wasserwerk einer deutschen Kleinstadt simuliert. Solche Systeme werden als Honeynet bezeichnet. Sie hätten "ein sogenanntes High-Interaction-Honeynet eingerichtet, das reale Hardware und Software mit einer simulierten Umgebung kombinierte", sagt Armin Pfoh, Leiter des Bereichs Strategie und Innovation beim TÜV Süd.

Die meisten Angreifer kamen aus China und den USA

Das System sei acht Monate am Netz gewesen, berichten die TÜV-Experten. In der Zeit sei über 60.000-mal zugegriffen worden. Die Zugriffe hätten sie in 150 Länder zurückverfolgen können. Mit Abstand die meisten kamen von IP-Adressen in China und Hongkong (2995) und den USA (2318), weit dahinter folgt Südkorea (934). 366 deutsche IP-Adressen protokollierten die Sicherheitsforscher. Allerdings ließen die IP-Adressen nur bedingt Rückschlüsse auf den tatsächlichen Standort des Zugreifenden zu, schränkten sie ein. Zum Teil sei auch über verdeckte oder verschleierte IP-Adressen zugegriffen worden.

Auf das simulierte Wasserwerk sei nicht nur über Standardprotokolle, sondern auch über Industrieprotokolle wie Modbus TCP oder S7Comm zugegriffen worden. "Die Zugriffe über Industrieprotokolle waren zwar deutlich seltener, kamen aber ebenfalls aus der ganzen Welt", sagt Thomas Störtkuhl, Sicherheitsexperte beim TÜV Süd. Das bedeute, dass Sicherheitslücken in Steuerungsanlagen entdeckt würden und dass die Systeme gefährdet seien.

Das Honeynet fiel sofort auf

Die ersten Zugriffe hätten sie praktisch in dem Moment verzeichnet, als das Honeynet ans Netz gegangen sei, sagen die TÜV-Experten. Es werde also "selbst eine relativ unbedeutende Infrastruktur im Netz wahrgenommen und ausgeforscht", sagt Störtkuhl. Gefährdet seien aber nicht nur Versorgungseinrichtungen, sondern auch produzierende Unternehmen. "Auch kleine oder unbekannte Firmen werden entdeckt oder gesehen, weil ständig Ausspäh-Aktionen im Internet laufen."

Die TÜV-Experten raten, Versorger und Unternehmen sollten "ihre Gefährdungslage realistisch einschätzen und wirkungsvolle Schutzmaßnahmen entwickeln". Letztere sollten auch Industrieprotokolle mit einbeziehen.


eye home zur Startseite
Johnmcenroe 31. Jul 2015

nichts Neues schaut mal hier: https://8ack.de/p/threatfeed/ Nettes Start-Up aus Kiel...

plutoniumsulfat 29. Jul 2015

nur, warum muss das der Verbraucher zahlen?

Moe479 29. Jul 2015

na wenigstens nen ende zu ende verschlüsselter tunnel duch die internet-wolke ... das...

Kleba 29. Jul 2015

Keine Ahnung wie die das gezählt haben, aber ungewöhnlich wäre das nicht. Als ich mir vor...

Bassa 29. Jul 2015

Es sagt zumindest etwas darüber aus, mit welchen Ländern die Leute sich gerne verschleiern ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. Beteiligungs KG, Mannheim
  4. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: mMn sollte man da noch ne bedingung hinzufügen

    Teebecher | 00:22

  2. Re: Welche Bank ist empfehlenswert?

    quadronom | 00:22

  3. Re: Ein getroffener Hund bellt...

    spezi | 00:17

  4. Re: Ohne Worte

    Faksimile | 00:14

  5. Re: Wirtschaftlich verständlich

    DerDy | 00:06


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel