Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Honey Science
Hauptsitz von Honey Science (Bild: Honey Science)

Paypal hat einen Kaufvertrag über rund 4 Milliarden US-Dollar für die Einkaufs- und Prämienplattform Honey Science Corp. geschlossen, die ein wichtiger Partner des Ebay-Konkurrenten AliExpress ist. Das gab das Unternehmen bekannt. Führungskräfte von Paypal sagten in einer Telefonkonferenz mit Analysten, dass der geplante Kauf - der bislang größte von Paypal - als "Sprungbrett für die umfassenderen Handelsinitiativen von Paypal" dienen würde.

Stellenmarkt
  1. Innovations-Manager (m/w/d) für digitale Strategie in München
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Anwendungsentwickler / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Datenbanken
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

Führungskräfte von Paypal erklärten, dass Honey Science in seine Apps eingebettet werde. Honey Science ist profitabel, hat rund 17 Millionen monatlich aktive Nutzer und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar. Die Browser-Erweiterung des Unternehmens hilft, Rabattcodes online zu finden, indem sie mit dem Einzelhandelsbereich der Alibaba Group AliExpress, Walmart, Adidas und der Luxusmarke Moët Hennessy Louis Vuitton von LVMH zusammenarbeitet. Honey Science wurde 2012 von Ryan Hudson und George Ruan gegründet und ist als Browser-Erweiterung für Google Chrome, Safari, Firefox, Opera und Microsoft Edge verfügbar. Es hilft Händlern auch dabei, Kunden anzusprechen, indem personalisierte Angebote entwickelt werden.

Ebay erklärte am 30. September 2014, Paypal als ein unabhängiges Unternehmen auszugründen. Im Januar 2018 erklärte Ebay, Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler gegen Adyen auszutauschen. Das niederländische Unternehmen agiert im Hintergrund und ist für Kunden nicht sichtbar. Zum Start der neuen Zahlungsabwicklung in Deutschland waren Google Pay, Apple Pay und wie bisher Kreditkarte, Lastschrift sowie weiterhin Paypal zugelassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /