Abo
  • Services:

8 Stunden Surfen mit x86-Tablet

Auf den Massenspeicher kommt es auch an, um Microsofts Vorgaben für ein Windows-8-Logo zu erfüllen. Dazu gehört ein Aufwachen aus dem Standby-Modus von 2 Sekunden, was der Z-60 schaffen soll, zudem kann er laut AMD Windows 8 in 25 Sekunden booten. Das wiederum bezieht sich auf eine schnelle SSD. Auch die Wiederherstellung der Verbindung mit einem WLAN soll in nur 1,5 Sekunden erfolgen - mit welchem WLAN-Modul, gibt AMD nicht an.

  • Die Ausstattung von Hondo - 80 Shaderkerne und USB 3.0 sind dabei.
  • Der Rest des Tablets braucht mehr als die APU. (Folien: AMD)
  •  
  • Solche Tablets erwartet AMD.
  •  
  •  
  •  
Solche Tablets erwartet AMD.
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. abilex GmbH, Berlin

Insgesamt sollen sich mit einer Hondo-Plattform bei einem Akku von 30 Wattstunden 8 Stunden Websurfen oder 6 Stunden HD-Video erreichen lassen. Zum Vergleich: Der Akku des iPad 3 besitzt eine Kapazität von 42,5 Wattstunden. Trotzdem sollen Z-60-Tablets nicht ganz so dünn wie andere Geräte ausfallen, AMD strebt bei den genannten Laufzeiten Gehäusestärken von unter 10 Millimetern an.

Der Hauptansatzpunkt ist aber wieder einmal der Preis. Am Rande des IDF 2012 sagte das Unternehmen Golem.de, es werde "konkurrenzfähige Windows-8-Tablets unter 500 US-Dollar" auf Basis des Z-60 geben. Den Nachweis bleibt AMD bisher schuldig, denn noch konnte der Chiphersteller nicht einen Tablethersteller benennen, der solche Geräte bauen soll.

Bei Intels Atom Z2760 ist das anders, unter anderem Asus, Dell und HP haben ihre Windows-8-Tablets bereits gezeigt. Da beide Tablet-Bausteine noch nicht verfügbar sind, ist auch ein Vergleich der Rechen- und Grafikleistung noch nicht möglich.

 Hondo: AMDs Tablet-APU Z-60 mit 4,5 Watt ist fertig
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

schipplock 10. Okt 2012

Motordrehzahlen sind Kurbelwellendrehzahlen pro Minute. Wenn also ein Drehzahlmesser 8000...

Rainer Tsuphal 09. Okt 2012

Da gibt es bei mir nur Anti-Rutsch-Pads (Apple?), und die erst übermorgen ab 08:00...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /