Abo
  • Services:

Honda FCV: Honda bringt Brennstoffzellenauto auf den Markt

Tankstellen gibt es dafür kaum - trotzdem bringt Honda ein Auto mit Brennstoffzellenantrieb auf den Markt. Das Clarity Fuel Cell wird zuerst in Japan erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen
Honda Clarity Fuel Cell: immer noch wenige Wasserstofftankstellen (Bild: Honda)

Toyotas Mirai bekommt Konkurrenz: Der japanische Automobilhersteller Honda präsentiert auf der Tokioter Automesse das Modell Clarity Fuel Cell, ein serienreifes Auto mit Brennstoffzellenantrieb.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Bremen, Halle (Saale), Madgeburg, Rostock

Es ist ein Fahrzeug der Mittelkasse, das für fünf Insassen konzipiert ist. Der Elektromotor, der an der Vorderachse sitzt, hat eine Leistung von 100 Kilowatt. Kurzzeitig können 30 kW zusätzlich freigesetzt werden. Das maximale Drehmoment beträgt 300 Newtonmeter.

Die Brennstoffzelle sitzt im Motorraum

Das Besondere an dem FCV ist sein Antriebsstrang, den Honda neu entwickelt hat: Brennstoffzelle, Akku, Elektromotor und Steuerelektronik sind etwa so groß wie ein herkömmlicher Verbrennungsmotor. Dadurch ist das Brennstoffzellenauto wie ein konventionelles Auto konstruiert: Der Antrieb ist im Motorraum untergebracht - bei anderen Elektro- oder Brennstoffzellenautos sitzt er im Boden unter dem Fahrgastraum. Dadurch kann Honda auch andere Modelle mit dem Brennstoffzellenantrieb ausstatten.

Die sogenannte Reichweitenangst, die oft als Argument gegen Elektroautos verwendet wird, gibt es bei einem Brennstoffzellenauto nicht: Es wird wie ein Auto mit Verbrennungsmotor betankt - allerdings sind Wasserstofftankstellen noch rar. Wasserstoff zu tanken dauert nicht viel länger, als einen fossilen Brennstoff zu tanken. Die Reichweite mit einer Tankfüllung soll bei über 700 Kilometern liegen.

Das Auto kommt zuerst in Japan auf den Markt

Honda hat das Auto als Konzept Anfang des Jahres auf der Automesse in Detroit vorgestellt, als Nachfolger des FCX Clarity, den Honda seit 2008 in Kleinserie gebaut hat. Im März 2016 soll das Serienfahrzeug in Japan für 7,66 Millionen Yen, umgerechnet knapp 58.000 Euro, auf den Markt kommen. Europa und die USA sollen folgen.

Es wird nach dem Mirai von Toyota das zweite Serienfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb aus Japan. Die Nachfrage nach dem Brennstoffzellenauto hat die Erwartungen des Herstellers übertroffen.

Toyota stellt auf der Automesse in Tokio ein Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb vor: Das LF-FC ist eine Limousine von Toyotas Luxusmarke Lexus. Neben einem Allradantrieb hat der Hersteller das Oberklassenfahrzeug mit Systemen für automatisiertes Fahren ausgestattet, darunter eine neuartige Verkehrserkennung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€
  4. (-83%) 8,50€

Technikfreak 29. Okt 2015

Ist scheiss-egal, mein Lieber. Weil in modernen Tanks wird ohnehin in Hybridtanks...

Doranbalt 29. Okt 2015

Also ich sehe hier keinen Fehler: Toyota und Honda sind beides Japanische...

Technikfreak 28. Okt 2015

Wenn man die Kollateralschäden von Benzin mitrechnet, dann ist Benzin auch nicht...

Endwickler 28. Okt 2015

Weil ich das Aussehen von Brennstoffzellenautos verglich.

atg 28. Okt 2015

Ich finde es super das sich die Automobilhersteller endlich an alternativen...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /