Honda E im Test: Lieber warm oder schnell ans Ziel kommen?

Der Winter macht dem Honda E zu schaffen. Doch das Elektroauto punktet mit Retro-Charme und guter Ausstattung.

Ein Test von veröffentlicht am
Video: Probefahrt mit dem Honda E
Video: Probefahrt mit dem Honda E (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Kalt ist es im Auto. Der Honda E bietet nur etwa 200 Kilometer Reichweite, da will man die Akkukapazität nicht allzu sehr belasten. Also: Heizung aus. Daher sitzen wir in Anorak und Schal um den Hals in beheizten Sitzen. Das Lenkrad wärmt die Finger. Schauen wir mal, wie sich der Honda fährt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
Hybride Arbeit: Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?

Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
Post-Quanten-Kryptografie: Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
Eine Analyse von Hanno Böck


Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


    •  /