Abo
  • Services:
Anzeige
Berliner Hotspot
Berliner Hotspot (Bild: Thomas Kierok)

Homespots: Kabel Deutschland zählt 500.000 WLAN-Hotspots

Berliner Hotspot
Berliner Hotspot (Bild: Thomas Kierok)

Kabel Deutschland hat 800 öffentliche WLAN-Hotspots. Die große Masse der übrigen 500.000 WLAN-Hotspots sind Homespots privater Nutzer.

Anzeige

Rund 15 Monate nach dem Start zählt Kabel Deutschland nun eine halbe Million WLAN-Hotspots im gesamten Verbreitungsgebiet. Das gab das Unternehmen am 22. Oktober 2014 bekannt. Wie die Agentur von Kabel Deutschland Golem.de auf Nachfrage mitteilte, gibt es aktuell rund 800 öffentliche WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland sowie weitere 3.000 WLAN-Hotspots in Geschäften und Restaurants, die sogenannten Gastro-Hotspots. Die große Masse der WLAN-Hotspots sind damit Homespots von privaten Nutzern.

Im April 2014 gab es rund 600 öffentliche WLAN-Hotspots des TV-Kabelnetzbetreibers und über 2.000 Gastro-Hotspots.

Im Mai 2014 startete Kabel Deutschland mit der WLAN-Hotspot-Flat eine neue Tarif-Option und beendete damit das Gratisangebot für die Kunden des Netzbetreibers. 30 Gratisminuten blieben jedoch. Seitdem berechnet Kabel Deutschland für die WLAN-Hotspot-Flat seinen Kunden mit WLAN-Kabelmodem oder der Homebox-Option 4,99 Euro pro Monat. Für alle anderen Internet- und Telefonkunden von Kabel Deutschland kostet die WLAN-Hotspot-Flat 9,99 Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es für das Produkt nicht, die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Kabel Deutschland hatte im Oktober 2013 sein Homespot-Angebot vorgestellt. Internetkunden können dabei auf ihrem Router zwei WLAN-Zonen einrichten: eine privat gesicherte Zone und eine öffentliche, ähnlich wie es der spanische Wettbewerber Fon Wireless anbietet.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos loggen sich bereits mehr als 34 Prozent der Smartphone-, Laptop- und Tablet-Benutzer in Deutschland in öffentlichen WLAN-Hotspots ein. Bei den Jüngeren (14 bis 34 Jahre) ist es mehr als jeder zweite Befragte. Bei der Telefonumfrage im Zeitraum vom 12. bis 25. März 2014 wurden insgesamt 1.138 Personen befragt, die im Besitz eines Smartphones sind.


eye home zur Startseite
Kleba 25. Okt 2014

Naja, ich bin auch froh, dass ich nicht immer alle Daten "mitschleppen" muss und lager...

SylvanasWindläufer 23. Okt 2014

Ja. Aber zu lahm.

volkskamera 22. Okt 2014

Dito, allerdings erst seit drei Monaten. Die "gestörten" Kunden lassen leider keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 6,99€
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    Squirrelchen | 06:16

  2. Re: Warum nicht früher?

    Crass Spektakel | 05:50

  3. Zu schnell

    Crass Spektakel | 05:43

  4. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel