Firmen können am Remote-System auch kaputtgehen

Aufgrund der Ersparnisse und guten Erfahrungen könnten nach der Corona-Krise Remote-Modelle auch in Nicht-IT-Bereichen bestehen bleiben. Dabei dürften dann neue Probleme auftauchen, mit denen geübte IT-Freelancer im Homeoffice schon lange zu kämpfen haben: Zickige Slack-Nachrichten gestresster Kollegen, Netzstörungen während Videochats, Zeitverschiebung, Prokrastinationsattacken oder Arbeit bis spät in die Nacht. Dazu fehlender Austausch und Depressionen bei Menschen, die ohnehin selten das Haus verlassen - all das kann auf lange Sicht zu Schwierigkeiten führen.

Stellenmarkt
  1. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Auch Sicherheitslücken können Unternehmen in den Ruin treiben. "Es ist deshalb sehr wichtig sicherzustellen, dass alle Informationen auf den Computern der Mitarbeiter abgesichert sind", sagt Tanay Pant. "Dabei ist es elementar, dass der Informationsfluss der Firma sichergestellt ist, während er gleichzeitig offen für Zugangsberechtigte bleibt."

Darum werden alle neuen Mitarbeiter in die Datenschutzregeln eingewiesen und müssen Richtlinien bei der Benutzung mobiler Geräte einhalten. Sichere Verbindungen und Passwörter, VPN, Updates und Sicherheitssoftware müssen selbstverständlich werden, um auf Heimnetzwerke spezialisierten Hackern den Zugriff zu erschweren.

Trotz einiger Probleme scheinen sich Remote-Arbeitnehmer im Grunde einig darüber zu sein, dass sie nie wieder jeden Tag ins Büro gehen wollen. "Maximale Autonomie in der Frage, wie und wann ich arbeite, wirken sich wirklich auf meine Produktivität aus", sagt Tanay Pant. "Ich arbeite zum Beispiel am liebsten sehr spät, weil ich mich dann besser konzentrieren kann."

Auch Fumiko Inakuma ist sich sicher, dass sie mehr schafft als davor: "Ich habe mich seitdem eigentlich kaum mehr gestresst gefühlt, weil ich selbst entscheide, wie, wann und wo ich was erledige", sagt sie. "Das klappt wirklich deutlich besser als vorher."

Außerdem freut sie sich, ihre Kinder tagsüber zu sehen. Auch das dürfte jetzt vielen Menschen auffallen, die zum Corona-Remote gezwungen sind: Zu Hause war ja auch noch ein Leben. Vielleicht können davon alle bald ein bisschen mehr haben, wenn Chefs auf der ganzen Welt merken, dass die Arbeit auch aus dem Homeoffice erledigt wird - und vielleicht sogar besser als vorher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ohne Videochat geht es nicht
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Werbung: Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox
    Werbung
    Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox

    Firefox-Nutzer sehen in der Neue-Tab-Ansicht offenbar gesponserte Inhalte. Ähnliche Pläne dazu verfolgt Mozilla bereits seit Jahren.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Oliver Zipse: BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel
    Oliver Zipse
    BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel

    BMW-Chef Zipse schätzt die Umweltfreundlichkeit des E-Autos nicht unbedingt höher ein als die eines Diesels. Verbrenner wollen BMW und Mercedes verkaufen, solange es Kunden gibt.

Enter the Nexus 06. Apr 2020

Er hat doch recht: Wenn ich im Home Office bin und auf die Kinder aufpassen muss, dann...

Enter the Nexus 06. Apr 2020

Vielleicht hat er einfach ein Bürozimmer dageim? Für Home Office muss man nicht im...

Enter the Nexus 06. Apr 2020

Wenn ich am Prüfstand und mit teurer Messgeräten arbeite, muss ich trotzdem auch noch am...

Enter the Nexus 06. Apr 2020

Volle Zustimmung! Ist bei mir genauso. Das, was man auf dem Bild sieht, ist sicher kein...

Hallonator 01. Apr 2020

Ja, sowas kenne ich auch. Beste war mal: Ich sollte mit einem Rest-Service beim Kunden...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • Switch Lite 174,99€ • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG [Werbung]
    •  /