Homeoffice-Gesetz fehlerhaft: Streit um Rückkehr ins Büro absehbar

Die Homeoffice-Pflicht endet und wird nicht verlängert. Einige Mitarbeiter können vielleicht doch zu Hause bleiben, weil das Gesetz fehlerhaft ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Gesund oder ungesund?
Gesund oder ungesund? (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Zum 1. Juli 2021 läuft die Homeoffice-Pflicht in Deutschland aus. Testpflicht, Hygienepläne und Maskenpflicht bleiben vorerst bestehen.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IT Systemadministrator / Junior Projektleitung (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Erlensee
Detailsuche

Arbeitsrechtler Christian Bitsch hat dem Manager Magazin gesagt, dass Paragraf 28b Abs. 7 des Infektionsgesetzes handwerklich ziemlich schlecht sei, was nun Konsequenzen haben könnte - die nicht unbedingt positiv für die Arbeitgeber sind. Arbeitgeber wurden verpflichtet, mobiles Arbeiten anzubieten, wenn dies möglich war. Arbeitnehmer waren zur Annahme verpflichtet, wenn es keine zwingenden Gründe daneben gab. So weit, so verständlich.

Auf diese Weise sei ein Vertrag zwischen beiden Seiten zustande gekommen, nach dem der Arbeitnehmer künftig mobil arbeiten dürfe. Wenn es keine vertraglichen Vorkehrungen gegeben habe, dass es wieder ins Büro zurückgehe, wenn die Lage sich beruhigt habe, sei dies der Status quo. Wenn es Klauseln mit konkreten Rückkehrbedingungen gebe, sei dies anders. Der Einschätzung des Arbeitsrechtlers zufolge haben solche Vereinbarungen vor allem größere Unternehmen getroffen.

Bitsch erwartet, dass sich aufgrund des schlecht gemachten Gesetzes Streitigkeiten ergeben können, die vor Gericht ausgefochten werden.

Aiidoits Bürostuhl, Ergonomischer Schreibtischstuhl, Höhenverstellbarer Drehstuhl mit Leisen Rollen und Verdicktem Sitzkissen, Einstellbare Armlehne Kopfstütze und Lendenstütze, Chefsessel bis 150 kg
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, forderte eine dauerhafte Regulierung für mobiles Arbeiten. Auch von der nächsten Bundesregierung erwarte man hier ein Gesetzespaket, sagte er der dpa. Viele Beschäftigte wünschten sich für die Zukunft einen gesunden Mix aus Präsenzarbeit und der Möglichkeit, mobil zu arbeiten.

Individuelle Unterstützung zu Themen rund um Job & Karriere gibt Shifoo, der Service von Golem.de - in 1:1-Videosessions für IT-Profis von IT-erfahrenen Coaches und Beratern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Ein Spieler 02. Jul 2021 / Themenstart

Haben Unternehmen jetzt auch schon ein Geschlecht?

crazypsycho 30. Jun 2021 / Themenstart

Der Wechsel des Arbeitgebers ist keine so kleine Sache. Man beendet dadurch oft einen...

User_x 30. Jun 2021 / Themenstart

was ist denn DAS Arsch? War das nicht Immer schon DER Arsch???

Bermuda.06 30. Jun 2021 / Themenstart

Vielleicht ist drohen das falsche Wort. Das Thema anzusprechen ist nur dann eine...

Port80 30. Jun 2021 / Themenstart

Nein, da sind die Unternehmer dagegen. Lieber schlechten-Remoteunterricht, geschlossene...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /