Abo
  • Services:
Anzeige
Die neue Hue Bridge 2.0
Die neue Hue Bridge 2.0 (Bild: Philips)

Homekit-Integration: Philips' Hue-Lampen lassen sich mit Siri steuern

Die neue Hue Bridge 2.0
Die neue Hue Bridge 2.0 (Bild: Philips)

Mit der neuen Steuerzentrale Hue Bridge 2.0 lassen sich Philips' vernetzte Lampen künftig auch über iPhones und iPads steuern. Möglich macht das die Einbindung in Apples Homekit-System. Besitzer der bisherigen Bridge erhalten beim Kauf der neuen einen Rabatt.

Anzeige

Philips hat eine neue Steuerzentrale für sein vernetztes Lampen-System Hue vorgestellt. Die Hue Bridge 2.0 verbindet das Zigbee-System der Hue-Lampen mit Apples Smart-Home-System Homekit. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit geboten, die Lampen zusammen mit anderen Homekit-kompatiblen Geräten auch mit dem Sprachassistenten Siri über ein iPhone oder iPad zu bedienen. Angedeutet hatte Philips dieses Vorhaben bereits im Juni 2015.

  • Die neue Hue Bridge 2.0 von Philips (Bild: Philips)
Die neue Hue Bridge 2.0 von Philips (Bild: Philips)

Neben einzelnen Lampen lassen sich auch ganze Szenarien über Apples Sprachassistenten steuern. Dafür können Nutzer in der Hue-App Kommandos individuell bestimmen. Philips gibt in seiner Ankündigung das Beispiel eines "Gute Nacht"-Zurufs, woraufhin Siri veranlasst, dass alle Lichter ausgeschaltet werden. Wer die Sprachfunktion nicht nutzen will, kann die Lampen auch so über die App steuern.

Verbindung mit anderen Homekit-Geräten möglich

Mit der neuen Hue-Bridge und der dadurch gegebenen Homekit-Kompatibilität lassen sich die Lichter auch mit anderen kompatiblen Smart-Home-Geräten verknüpfen. Unter anderem Elgato hat schon einige Homekit-kompatible Geräte im Angebot. Verglichen mit Z-Wave-Systemen ist die Anzahl der Hersteller aber noch überschaubar.

Ältere Hue-Lampen sind mit der neuen Bridge weiterhin nutzbar und ebenfalls über Sprachkommandos steuerbar. Wer bereits ein umfangreiches Hue-System zu Hause installiert hat und dieses mit Siri auf seinem iPhone oder iPad nutzen möchte, kann also die alte Bridge problemlos durch die neue ersetzen.

Besitzer des Vorgängermodells bekommen Nachlass

Dabei gibt es für Besitzer der alten Bridge einen Preisnachlass von 33 Prozent. Der reguläre Preis der Hue Bridge 2.0 liegt bei 60 Euro, sie soll ab sofort bei ersten Händlern in Deutschland erhältlich sein. Auch Starter-Sets mit der neuen Bridge und Lampen sind erhältlich.


eye home zur Startseite
marcel151 06. Okt 2015

Woher hast du die Info mit neuen Birnen?

dynAdZ 06. Okt 2015

Weil die Hardware HomeKit-Zertifiziert sein muss, dass kann man mit FW nicht...

Smuddy 06. Okt 2015

Bis jetzt leider noch nicht. Stehe da noch am Anfang.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. über Ratbacher GmbH, Münster
  4. TQ-SYSTEMS GMBH, Seefeld nahe München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. 699,90€ + 3,99€ Versand
  3. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  2. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  3. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  4. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  5. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  6. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  7. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  8. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  9. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  10. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. Re: Speichermanagement wieder intakt?

    rockero | 08:13

  2. Re: Sorry, sowas kann ich nicht auf Kunden loslassen

    nightmar17 | 08:13

  3. Re: IOS 10.3 iPhone 5

    nightmar17 | 08:12

  4. Re: Und da ist die typische breite Masse Denke...

    PiranhA | 08:11

  5. Re: Ist schon der 1. April ?

    Lehmroboter | 08:10


  1. 07:35

  2. 00:28

  3. 00:05

  4. 18:55

  5. 18:18

  6. 18:08

  7. 17:48

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel