Abo
  • Services:

Homekit: Elgatos Smart Home Eve soll mit iOS 11 schneller werden

Elgatos Eve wird um mehrere Smart-Home-Geräte erweitert, die Apples Homekit zur Steuerung verwenden. Zudem gibt es für Altgeräte neue Firmware, denn mit dem neuen iOS 11 wird Elgatos Eve beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve Thermo bietet in der neuen Version Tasten.
Eve Thermo bietet in der neuen Version Tasten. (Bild: Elgato)

Elgato hat auf der Ifa einen Ausblick auf die Zukunft des eigenen Smart-Home-Systems Eve gegeben. Die interessanteste Neuerung liegt dabei auf der Software-Seite für Kunden, die das System bereits haben. Mit iOS 11 wurde die Homekit-Spezifikation von Apple erweitert, was als angenehmen Nebeneffekt eine deutliche Beschleunigung des Gesamtsystems hat. Laut Elgato werden jetzt einzelne Nachrichten der Komponenten verschlüsselt verschickt. Eine komplette, zeitraubende Aushandlung entfällt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Auf der Ifa konnten wir den Effekt bereits sehen. Die Smart-Home-Komponenten reagierten äußerst schnell. Vor allem Notifications, etwa eines Türsensors, kamen unter iOS mit sehr geringer Verzögerung an. Etwas mehr Zeit brauchte die Eve-App von Elgato. Aber auch diese war schneller als das, was wir mit iOS 10 oder dem doch arg problematischen iOS 9 gewohnt sind, unter dem wir Eve damals testeten. Mit iOS 11 sollen vor allem Folgereaktionen benutzbar werden. Wer etwa die Tür öffnet, der bekommt auch zeitnah Licht in seiner Wohnung.

Das neue iOS 11 alleine reicht aber nicht aus. Auch die Firmware der Smart-Home-Komponenten muss aktualisiert werden. Wann das genau geschieht, konnte Elgato auf Nachfrage noch nicht sagen. Die Firmware muss erst bei Apple zwecks Zertifizierung eingereicht werden. Da Homekit für iOS 11 aber noch nicht fertig ist, kann das Prozedere sich noch etwas hinziehen. Mit der Veröffentlichung von iOS 11 selbst wird es wohl nichts.

Abseits der Softwareänderungen gibt es auch neue Produkte, etwa zur Bewässerung von Pflanzen. Eve Aqua gehört als Besonderheit zu den Smart-Home-Geräten, die zwingend iOS 11 voraussetzen. Homekit in iOS 10 kennt keine Geräte der Bewässerungsklasse. Desweiteren plant Elgato ein neues Thermostat (Eve Thermo), das jetzt Tasten und ein Display bietet. Das Gerät ist mit Eurotronic zusammen konstruiert worden. Mit Yale, einem Unternehmen von Assa Abloy, wurde Eve Lock entwickelt, ein Bluetooth-Türschloss, das auch ein Schlüssel-Backup hat. Einen Rauchmelder (Eve Smoke) soll es ebenfalls bald geben. Gezeigt wurde ferner ein Fenstersensor für Eurorahmen. Dieser erkennt nicht nur den Status "offen", sondern auch "angekippt". Letzteres sieht allerdings nur die Eve-App. IOS 11 kennt hingegen in Notifications nur "offen" oder "zu". Bis auf Eve Thermo, das Ende September 2017 für rund 70 Euro auf den Markt kommen soll, konnte Elgato weder Preise noch Termine für eine Verfügbarkeit nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. (-79%) 4,25€
  4. (-70%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /