Abo
  • Services:

Homefront 2: Entwickler bei Crytek UK legen Arbeit nieder

Kein Gehalt, also auch keine Arbeit an Homefront: The Revolution - das ist derzeit offenbar die Lage bei Crytek UK. Die Entwickler warten auch auf ein Zeichen von Publisher Deep Silver (Koch Media).

Artikel veröffentlicht am ,
Homefront: The Revolution
Homefront: The Revolution (Bild: Crytek)

In der britischen Niederlassung von Crytek haben laut einem Bericht von Kotaku.com viele Mitarbeiter die Arbeit an Homefront: The Revolution eingestellt. Ursache ist offenbar, dass Gehaltszahlungen von der deutschen Zentrale von Crytek in Frankfurt gar nicht, nur zum Teil oder stark verspätet eingingen. In den vergangenen Wochen gab es bereits Berichte über finanzielle Schwierigkeiten, die Firma selbst dementiert diese aber.

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Bei Crytek UK in Nottingham warten viele der Angestellten wohl auch auf ein Zeichen von Publisher Deep Silver, der zum Münchner Unternehmen Koch Media gehört und laut Kotaku.com schon substanzielle Gelder für Homefront 2 überwiesen hat.

Einige der Entwickler hoffen offenbar auf eine Übernahme durch Koch Media, das in den vergangenen Jahren bereits einige größere Übernahmen getätigt hat, etwa von Volition Inc und erst kürzlich von Fishlabs in Hamburg. Koch Media wollte die Situation auf Anfrage von Golem.de ausdrücklich nicht kommentieren. Crytek hat auf die Bitte um eine Stellungnahme bislang nicht geantwortet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Wakarimasen 15. Jul 2014

nunja genau genommen zeigten sich die leute bei Crytek Fra verwundert als überall zu...

Wakarimasen 15. Jul 2014

zum einen gehört Crytek seit jahren nicht mehr zu EA zum anderen habe ich von zwei...

DerJochen 06. Jul 2014

Also ich war recht zufrieden mit RYSE. Es war nicht mehr als man erwartet hat. Die...

Oldy 05. Jul 2014

Vor allem, die machen 300 Millionen Euro Umsatz mit rund 650 Mitarbeitern. Wieviel macht...

Hotohori 04. Jul 2014

Wollten sie und darum können sie von mir aus gerne Pleite gehen, ich hasse F2P, aus so...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /