Abo
  • Services:

Home Services: Amazon vermittelt Handwerker

In den USA hat Amazon mit Home Services ein Portal zur Vermittlung von Handwerksdienstleistungen gestartet. Durch Bewertungen sollen sich andere Kunden ein Bild von den Handwerkern machen können, bevor sie diese bestellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Home Services
Home Services (Bild: Amazon)

Amazon hat in den USA mit Home Services ein Handwerker-Portal gestartet, das vor allem in den großen Städten lokale Dienstleister aus den Bereichen Sanitär- und Heizungstechnik, Garten- und Landschaftsbau, aber auch Reinigung, Computer- und Autoreparaturen sowie Elektrik vermitteln soll.

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Im Gegensatz zu anderen Portalen kontaktiert Amazon die Handwerker und fragt sie, ob sie beim Portal mitmachen wollten. Eine Bewerbung seitens der Handwerker ist ebenfalls möglich. Amazon will aber zuerst die Qualität der Dienstleister selbst überprüfen, bevor sie in den Katalog aufgenommen werden. Vornehmlich soll es sich um kleine, regionale Unternehmen handeln.

Wie einige andere Portale auch bietet Amazon eine Zufriedenheitsgarantie für die Leistungen, die die Anbieter erbringen, die über das Portal vermittelt werden. Amazon will vermitteln, wenn die Leistungen nicht zur Zufriedenheit des Kunden ausgefallen sind. Die Preise und der Umfang der Leistungen werden nicht verhandelt, sondern stehen von vornherein fest.

Für die Nutzer wird eine Dienstleistung so zur Ware, denn wie sonst auch bei Amazon steht ein Warenkorb zur Verfügung, in den die benötigten Arbeiten gelegt werden. Home Services bietet auch eine Bewertungsfunktion an, die es anderen Nutzern ermöglicht, sich ein genaues Bild vom Dienstleister zu machen.

Ob Home Services auch in Deutschland geplant sei, verriet Amazon noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

SchmuseTigger 01. Apr 2015

Rasenmähen ist es völlig möglich. Pro qm2 x ¤. Oder einer Gesangs oder Yogastunde. Alles...

SchmuseTigger 01. Apr 2015

Die Dienstleistungen sind eher sowas wie Rasenmähen. Gesangsstunden. Und so weiter...

S-Talker 31. Mär 2015

...weil es das dann nur noch mit Handwerker-Flatrate gibt.

der_wahre_hannes 31. Mär 2015

Geld ist halt die Wurzel allen Übels. Will ein Konzern Geld verdienen, sind sie...

SchmuseTigger 31. Mär 2015

Ah ok das macht auch Sinn. Die düngen gleich mit und machen das echt gleichmäßig kurz...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /