• IT-Karriere:
  • Services:

Home Hub: Microsofts eigenwillige Antwort auf Echo und Co.

Mit einer neuen Funktion namens Home Hub will Microsoft in Konkurrenz zu Echo und Co. treten. Sie soll Bestandteil von Windows 10 sein und ist so etwas wie ein Familienmodus. Das Ziel: Der PC erledigt die Aufgaben smarter Lautsprecher.

Artikel veröffentlicht am ,
Home Hub ergänzt Cortana.
Home Hub ergänzt Cortana. (Bild: Tristan Fewings/Getty Images for Microsoft)

Home Hub soll Cortana zum Durchbruch verhelfen - so könnte der Plan von Microsoft aussehen. Nach einem Bericht von The Verge wird gerade an einer Home-Hub-Funktion für Windows 10 gearbeitet. Home Hub ist ein spezieller Startbildschirm, der vor allem mit der Stimme bedient wird. Dafür setzt Microsoft auf den eigenen digitalen Assistenten Cortana.

Smart-Home-Komponenten mit Cortana steuern

Stellenmarkt
  1. Juice Technology AG, Winkel
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG, Neustadt (Wied), Köln

Cortana ist zwar bereits Bestandteil von Windows 10, aber mit dem Home Hub soll die Nutzung sinnvoller und einfacher werden, indem eben auch eine grafische Oberfläche geboten wird. Außerdem soll Cortana neue Möglichkeiten erhalten und etwa die Steuerung von Smart-Home-Komponenten mit der Stimme erlauben. Sagt der Nutzer "schalte das Licht im Wohnzimmer ein", wird die smarte Lampe aktiviert.

Mit dem Home Hub verfolgt Microsoft einen ähnlichen Ansatz wie Amazon mit dem Echo Show. Auch hier wird ein digitaler Assistent durch Informationen auf dem Bildschirm ergänzt. Der Home Hub ist im Grunde eine Ergänzung zum regulären Windows-Desktop, er läuft auf einem normalen Windows 10.

Home Hub ist eine digitale Pinnwand

Auf dem Home Hub sollen die Termine, Aufgaben und Notizen der Familienmitglieder angezeigt werden können. Der Home Hub soll so etwas wie eine digitale Pinnwand sein. Microsofts Idee ist es, dass Home-Hub-fähige Geräte etwa in der Wohnküche verwendet werden, um der Familie die Planung des Alltags zu erleichtern.

Microsoft hat Home Hub noch nicht offiziell vorgestellt. Möglicherweise gibt es dazu auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build erste offizielle Details. Die Build findet diese Woche in den USA statt. Ansonsten könnten erste Home-Hub-Geräte Ende Mai 2017 auf einer speziellen Microsoft-Veranstaltung in Schanghai gezeigt werden.

Vermutlich wird Home Hub Teil des nächsten großen Windows-10-Updates, das im September 2017 erscheinen soll. Microsoft will mit Geräteherstellern wie HP und Lenovo zusammenarbeiten, um spezielle Home-Hub-Geräte auf den Markt zu bringen. Das können kleine Mini-PCs im Echo-Show-Format sein, aber es könnten auch andere neue Formfaktoren möglich sein. Harman Kardon hat mit Invoke einen ersten Cortana-Lautsprecher vorgestellt, der im Herbst 2017 erscheinen soll, aber zunächst nur in den USA angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. (-55%) 4,50€

Fotobar 11. Mai 2017

Stell dir vor, es gibt nicht nur deine Meinung. Ich spreche gerne mit einem Server in...

User_x 11. Mai 2017

sorry aber jeglicher weiterer kommentar würde ungewollt ins bashing führen. =)

Avarion 10. Mai 2017

Bekommt Google bei mir nicht hin. Er besteht darauf das ich ein Auto nutze und ignoriert...

Anonymer Nutzer 10. Mai 2017

...wie z.B. Google Kalender in Outlook bearbeiten (nicht nur importieren) sehe ich da...

Berner Rösti 10. Mai 2017

Ich fürchte, da hast du etwas missverstanden. Sie setzen gewiss nicht auf ein...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /