Abo
  • Services:
Anzeige
Home Hub ergänzt Cortana.
Home Hub ergänzt Cortana. (Bild: Tristan Fewings/Getty Images for Microsoft)

Home Hub: Microsofts eigenwillige Antwort auf Echo und Co.

Home Hub ergänzt Cortana.
Home Hub ergänzt Cortana. (Bild: Tristan Fewings/Getty Images for Microsoft)

Mit einer neuen Funktion namens Home Hub will Microsoft in Konkurrenz zu Echo und Co. treten. Sie soll Bestandteil von Windows 10 sein und ist so etwas wie ein Familienmodus. Das Ziel: Der PC erledigt die Aufgaben smarter Lautsprecher.

Home Hub soll Cortana zum Durchbruch verhelfen - so könnte der Plan von Microsoft aussehen. Nach einem Bericht von The Verge wird gerade an einer Home-Hub-Funktion für Windows 10 gearbeitet. Home Hub ist ein spezieller Startbildschirm, der vor allem mit der Stimme bedient wird. Dafür setzt Microsoft auf den eigenen digitalen Assistenten Cortana.

Anzeige

Smart-Home-Komponenten mit Cortana steuern

Cortana ist zwar bereits Bestandteil von Windows 10, aber mit dem Home Hub soll die Nutzung sinnvoller und einfacher werden, indem eben auch eine grafische Oberfläche geboten wird. Außerdem soll Cortana neue Möglichkeiten erhalten und etwa die Steuerung von Smart-Home-Komponenten mit der Stimme erlauben. Sagt der Nutzer "schalte das Licht im Wohnzimmer ein", wird die smarte Lampe aktiviert.

Mit dem Home Hub verfolgt Microsoft einen ähnlichen Ansatz wie Amazon mit dem Echo Show. Auch hier wird ein digitaler Assistent durch Informationen auf dem Bildschirm ergänzt. Der Home Hub ist im Grunde eine Ergänzung zum regulären Windows-Desktop, er läuft auf einem normalen Windows 10.

Home Hub ist eine digitale Pinnwand

Auf dem Home Hub sollen die Termine, Aufgaben und Notizen der Familienmitglieder angezeigt werden können. Der Home Hub soll so etwas wie eine digitale Pinnwand sein. Microsofts Idee ist es, dass Home-Hub-fähige Geräte etwa in der Wohnküche verwendet werden, um der Familie die Planung des Alltags zu erleichtern.

Microsoft hat Home Hub noch nicht offiziell vorgestellt. Möglicherweise gibt es dazu auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build erste offizielle Details. Die Build findet diese Woche in den USA statt. Ansonsten könnten erste Home-Hub-Geräte Ende Mai 2017 auf einer speziellen Microsoft-Veranstaltung in Schanghai gezeigt werden.

Vermutlich wird Home Hub Teil des nächsten großen Windows-10-Updates, das im September 2017 erscheinen soll. Microsoft will mit Geräteherstellern wie HP und Lenovo zusammenarbeiten, um spezielle Home-Hub-Geräte auf den Markt zu bringen. Das können kleine Mini-PCs im Echo-Show-Format sein, aber es könnten auch andere neue Formfaktoren möglich sein. Harman Kardon hat mit Invoke einen ersten Cortana-Lautsprecher vorgestellt, der im Herbst 2017 erscheinen soll, aber zunächst nur in den USA angeboten wird.


eye home zur Startseite
Fotobar 11. Mai 2017

Stell dir vor, es gibt nicht nur deine Meinung. Ich spreche gerne mit einem Server in...

User_x 11. Mai 2017

sorry aber jeglicher weiterer kommentar würde ungewollt ins bashing führen. =)

Avarion 10. Mai 2017

Bekommt Google bei mir nicht hin. Er besteht darauf das ich ein Auto nutze und ignoriert...

Anonymer Nutzer 10. Mai 2017

...wie z.B. Google Kalender in Outlook bearbeiten (nicht nur importieren) sehe ich da...

Berner Rösti 10. Mai 2017

Ich fürchte, da hast du etwas missverstanden. Sie setzen gewiss nicht auf ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. AKDB, München
  3. M & R Kreativ GmbH, Saarbrücken
  4. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 25,99€
  3. 10,89€

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Eswil | 06:26

  2. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  3. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27

  4. Re: Anforderungen oft zu hoch

    amagol | 04:54

  5. Re: Endet damit auch Adobe Air?

    MESH | 04:25


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel