Abo
  • IT-Karriere:

Holoverse: Euclideon eröffnet Entertainment-Center mit Hologrammen

1.500 Quadratmeter, 40 Räume, spezielle Tracking-Hardware und Hologramme per Unlimited Detail: Euclideon startet in Australien ein sogenanntes Holoverse. Das klingt ziemlich ambitioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Holoverse
Holoverse (Bild: Euclideon)

Bruce Dell, der Gründer von Euclideon, hat ein neues Projekt - größer als alles, was er bisher angepackt hat: Das sogenannte Holoverse ist ein Entertainment-Center mit Hologrammen, basierend auf der Unlimited Detail genannten Technik. Das erste Holoverse öffnet am 4. Juni 2016 in Southport, südlich von Brisbane in Australien. Drei weitere Hologramm-Zentren sollen in Melbourne und zwei in China entstehen, später möchte Euclideon nach Europa sowie Nordamerika expandieren. Ein Ticket kostet 56 australische Dollar inklusive Buchungsgebühr, was etwa 36 Euro entspricht.

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. Rail Power Systems GmbH, München

Das Holoverse in Southport verfügt über eine Ausstellungsfläche von 1.500 Quadratmetern und besteht aus 40 Räumen, jeder für eine Person. Euclideon betont, sich bei der Hologramm-Hardware von ähnlichen Technologien abzuheben, die grundsätzlichen Ideen sind allerdings ähnlich: Zwei an den Wänden montierte Halbkugeln mit je 26 Kameras erkennen die Position des Nutzers. Der trägt dafür eine Brille mit integriertem Gyroskop und zwei Tracking-Kugeln an den Seiten sowie einen Hüftgurt (Verlängerungen auf Nachfrage verfügbar) mit einem weiteren Tracking-Ball.

In der Hand halten die Besucher einen Controller mit zwei Tracking-Kugeln und Knöpfen zur Interaktion. Wenngleich auf Bildern und im Video noch Kabel an allen Komponenten zu sehen sind, spricht Bruce Dell im uns vorliegenden Informationsdokument von einer drahtlosen, proprietären Datenübertragung. Die soll um den Faktor 10 schneller arbeiten als eine Bluetooth-Verbindung und nutzt den Hüftgurt als Sender. Darin sitzt laut Hersteller ein System-on-a-Chip samt Akku, der für eine Laufzeit von acht Stunden sorgen soll. Verkabelt sind einzig die Brille und der Controller, der Gurt funkt.

  • Holoverse (Bild: Euclideon)
  • Holoverse (Bild: Euclideon)
  • Holoverse (Bild: Euclideon)
  • Holoverse (Bild: Euclideon)
  • Startraum des Holoverse (Bild: Euclideon)
  • Tracking-Dome (Bild: Euclideon)
  • Hologramm-Brille (Bild: Euclideon)
  • Tracking-Controller (Bild: Euclideon)
  • Gürtel mit Akku und SoC (Bild: Euclideon)
Holoverse (Bild: Euclideon)

Die Projektoren zur Hologramm-Generierung verfügen Euclideon zufolge über eine eigene Firmware. Ein Rechner pro Raum stelle die Hologramme mit 3.840 Pixeln Breite in Stereo dar. Die Berechnung erfolgt per Multithreading auf dem Prozessor, die Leistung der Grafikkarte bleibt außen vor. Technische Basis der Hologramme sind Scans realer Umgebungen sowie per nun Unlimited Power genanntem Punktwolken-Renderer erschaffene Objekte.

Anders als bisher zeigt Euclideon auch Szenen mit Animationen, etwa Tiere. Die Qualität soll vergleichbar mit der in Blizzard-Spielen sein, im Video wirken die Bewegung allerdings abgehackt und simpel. In der 20-minütigen Vorführung bereist der Nutzer unter anderem ein Becken mit Fischen, eine Safari in Afrika und einen Raum mit Blättern sowie Schnee.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 157,90€ + Versand

FlashBFE 22. Mai 2016

Golem, bitte prüft doch die in diesem Fall regelrecht dümmlichen Presseerklärungen...

Kleba 21. Mai 2016

Das wirkt vielversprechender (und ein ertes "Studio" ist bereits gestartet). The VOID...

blackout23 20. Mai 2016

Mit guten Texturen sieht besser aus als Unlimited Detail. Das sieht von nahem alles noch...

teenriot* 20. Mai 2016

Die Leute sind auch immer zu fixiert auf Spiele. Das ist ein schwieriger Mark. Im Bereich...

Kleine Schildkröte 20. Mai 2016

Ich weiss aber für ein Spiel reicht das immer :) Und wenn es nur ein Tabletop-Simulator...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /