Abo
  • Services:

Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

Artikel veröffentlicht am ,
Holoportation
Holoportation (Bild: Microsoft)

Star Wars war gestern: Microsoft hat neue Ergebnisse zu seinem Holoportation-Forschungsprojekt veröffentlicht. Eine durch mindestens zwei Kameras aufgezeichnete Person wird als plastisches Hologramm an nahezu beliebigen Orten ausgestrahlt. Um den Schwierigkeitsgrad zu steigern, hat Microsoft die Holoportation-Aufzeichnung in einem fahrenden Auto vorgenommen und sendet das Hologramm von dort in einen Büroraum.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

In einem früheren Aufbau hatte Microsoft das 3D-Modell einer Person von einem Wohnzimmmer ins andere geschickt, selbst eine Interaktion mit Einrichtungsgegenständen oder Kollegen ist so in bedingtem Maße möglich. Durch neue Algorithmen will Microsoft in den vergangenen Monaten die Datenrate um 97 Prozent auf 30 bis 50 MBit pro Sekunde reduziert haben, ohne die Qualität der übertragenen Darstellung zu sehr zu verringern.

Die aufzuzeichnende Person sitzt dabei auf dem Rücksitz des Fahrzeugs, künftig wäre also eine Art Konferenz mit der Technik denkbar. Zu den zu lösenden Problemen zählten der Hintergrund und die Lichtquellen der Aufzeichnung, die Vibrationen des Autos sowie die notwendige Rechenleistung, die im Kofferraum untergebracht werden musste. Dem Video von Microsoft zufolge wird eine Wasserkühlung mit zwei Ausgleichsbehältern für das System verwendet.

Um die Aufzeichnung zu empfangen, muss der Nutzer ein VR-Headset wie Oculus VRs Rift oder eine AR-Brille wie Microsofts Hololens nutzen. Zu der gibt es ebenfalls Neuigkeiten: Die Unity-Engine unterstützt sie in der Version 5.5 durch Microsoft Holographic, was Teil des Creator's Update für Windows 10 ist. Microsoft möchte es im Frühjahr 2017 per Download ausliefern.



Anzeige
Top-Angebote

QuotenEmo 05. Dez 2016

Das ist Möglichkeit A. Allerdings steht bei solche Projekten wie immer die...

Bautz 05. Dez 2016

Allerdings. Und eben gleich auch noch mit Farbauswahl usw. Gleiches natürilch beim...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /