Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom im April 2014
Kim Dotcom im April 2014 (Bild: Nigel Marple/Reuters)

Hollywood-Klage: Kim Dotcom kommt vorerst nicht in Haft

Kim Dotcom im April 2014
Kim Dotcom im April 2014 (Bild: Nigel Marple/Reuters)

Kim Dotcom bleibt bis zu seinem Auslieferungsverfahren im Sommer 2015 in Freiheit. Ein Versuch der USA, ihn in Haft nehmen zu lassen, ist heute gescheitert.

Anzeige

Kim Dotcom muss vorerst nicht ins Gefängnis. Der Auckland District Court in Neuseeland lehnte am 1. Dezember 2014 den Antrag der Anklage ab, den Internetunternehmer bis zum Auslieferungsverfahren im Juni 2015 in Untersuchungshaft zu nehmen. Es bestehe keine Fluchtgefahr, sagte Richter Nevin Dawson nach Angaben des neuseeländischen Nachrichtenportals Stuff.co.nz, das zum Medienkonzern Fairfax Media gehört. Die USA standen hinter dem Versuch, Dotcom wieder ins Gefängnis zu bringen.

Auch gegen die Auflagen, zu denen Dotcom seit 2012 bis zum Auslieferungsverfahren in Freiheit ist, habe er nicht verstoßen. Dafür, dass er versucht habe, einen Teil seines Vermögens zu verstecken, gäbe es keinen Beweis, so das Gericht. Zuvor hatte Dotcom in einem Interview erklärt, ihm sei das Geld ausgegangen. Er habe zehn Millionen US-Dollar für seine Verteidigung ausgegeben.

Nächster Gerichtstermin in Hongkong

"Mega und ich sind frei", erklärte Dotcom wenig später zusammen mit einem Selbstporträt bei Twitter. Der nächste große Gerichtstermin finde nun in Hongkong statt, wo seine Anwälte wegen der "unrechtsmäßigen Zerstörung von Megaupload" klagen würden. Gefordert würden 2 Milliarden US-Dollar Schadensersatz.

Im April 2014 verklagten die sechs Hollywood-Studios 20th Century Fox, Disney, Paramount, Universal, Columbia Pictures und Warner Bros. im US-Bundesstaat Virginia die ehemaligen Betreiber von Megaupload auf Schadensersatz und zwangen Dotcom, sein Vermögen offenzulegen.

Wegen des Vorwurfs schwerer Urheberrechtsverletzungen war Megaupload auf Betreiben des US-Justizministeriums Anfang 2012 geschlossen worden. Dotcom und vier seiner Mitarbeiter wurden verhaftet, seine Villa wurde durchsucht, Rechner und Speicher wurden beschlagnahmt.


eye home zur Startseite
march 01. Dez 2014

Das wäre die Idee eine WinWin situation. Der Herr Dotcom käme wieder zu Geld und die...

march 01. Dez 2014

Kommt darauf an wieviel Geld die hat ;-)

PatienTT 01. Dez 2014

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. "also Nahkampf" aber Bleikugeln?

    DAUVersteher | 17:24

  2. und woher weiß man, dass es keine total sinnlose...

    Poison Nuke | 17:23

  3. Drahtloses laden und wasserdicht sind...

    elknipso | 17:22

  4. Re: Mietzahlungen der Telekom?

    Ovaron | 17:21

  5. Re: Berechnung stimmt nicht...

    Eheran | 17:20


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel