• IT-Karriere:
  • Services:

Hollywood: Hans Zimmer hat für Netflix ein neues Intro komponiert

Das neue Netflix-Intro ist für Filmvorführungen in Kinos gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Hans Zimmer hat ein neues Intro für Netflix komponiert.
Hans Zimmer hat ein neues Intro für Netflix komponiert. (Bild: Rich Polk/Getty Images for Guild of Music Supervisors)

Ta-Damm erklingt es beim Start der Netflix-App. Die gleiche Tonsequenz ist zu hören, wenn ein von Netflix produzierter oder exklusiv lizensierter Inhalt abgespielt wird. Dieses akustische Erkennungszeichen will Netflix im Streamingbereich beibehalten, aber für die Vorführung von Netflix-Filmen im Kino war die Tonsequenz zu kurz. Daher wurde der deutsche Hollywood-Komponist Hans Zimmer engagiert, um eine längere Netflix-Erkennungsmelodie zu erschaffen, wie die für das Netflix-Design verantwortliche Tanya Kumar dem Podcast Twenty Thousand Hertz sagte.

Stellenmarkt
  1. RWE AG, Essen
  2. neam IT-Services GmbH, Berlin, Paderborn, Wiesbaden

Das speziell für Kinovorführungen gedachte neue Intro für Netflix-Filme hat eine Laufzeit von etwa 15 Sekunden, wie es etwa in einem Clip auf Twitter zu hören und zu sehen ist. Zimmer entwarf bereits die Musik für die Netflix-Produktion The Crown. Mit dem Ergebnis war Netflix nach eigener Aussage sehr zufrieden, laut Kumar trägt die Musik von Zimmer eine Schlichtheit und Eleganz, die zur Netflix-Marke passt.

Das Kino-Intro für Netflix sollte die typische Netflix-Tonsequenz beibehalten, aber größer und filmischer wirken. Dabei war das Ziel, eine markante Erkennungssequenz zu erschaffen, die es mit dem THX-Intro oder der Fanfare von 20th Century aufnehmen kann.

Zimmer war elfmal für den Oscar nominiert

Zimmer komponierte die Musik für etliche Kinofilme und wurde elfmal für den Oscar nominiert. 1995 erhielt er die begehrte Trophäe für die Filmmusik zum Disney-Zeichentrickfilm Der König der Löwen. Für den gleichen Film erhielt er einen Grammy sowie einen Golden Globe. Zudem gab es je einen Grammy für Crimson Tide sowie The Dark Knight. Mit Gladiator gewann Zimmer einen zweiten Golden Globe. 2010 erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, ein Jahr später folgte ein Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin. Der Komponist wurde in Frankfurt am Main geboren und arbeitet in Hollywood.

Unter anderem für folgende Filme komponierte Zimmer die Musik: Rain Man, Tage des Donners, Backdraft, Der König der Löwen (1995), Crimson Tide, The Rock, Gladiator, Black Hawk Down, The Dark Knight, Inception, The Dark Knight Rises, Interstellar, Dunkirk sowie Blade Runner 2049 und Disneys Neuverfilmung von Der König der Löwen aus dem Jahr 2019. Zudem war er an der Filmreihe Fluch der Karibik beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 500 GB für 69,21€, Seagate Expansion Portable SSD 2 TB für 56...
  2. (u. a. Samsung 55 Zoll TV Crystal UHD für 515,67€, HP 17-Zoll-Notebook für 449,00€, Huawei...
  3. 169,99€ (Bestpreis!)
  4. 77,01€ (Bestpreis!)

Nahkampfschaf 16. Aug 2020 / Themenstart

Indem man internationale Streaminganbieter gezwungen hat einen Teil in Europa zu...

Ach 16. Aug 2020 / Themenstart

Vom Still her wie ein Philippe Starck der Musik.

x2k 15. Aug 2020 / Themenstart

Es klingt wuchtig und typisch kinomäßig viel zu laut und dröhnend, gegen ende hin...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Battery Day: Wie Tesla die Akkukosten halbieren will
Battery Day
Wie Tesla die Akkukosten halbieren will

Größer, billiger und vor allem viel viel mehr. Tesla konzentriert sich besonders auf bessere und schnellere Akku-Herstellung.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektromobilität Tesla will zehn Prozent an LGs Akkusparte übernehmen
  2. Drei Motoren Tesla Model S Plaid kommt in 2 Sekunden auf 100 km/h
  3. Grünheide Tesla und Gigafactory-Kritiker treffen aufeinander

iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Computer: Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden
Computer
Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden

Die Anleitung für den Zuse Z4 galt lange als verschollen, bis sie an einer ehemaligen Wirkungsstätte des Supercomputers der 40er und 50er Jahre entdeckt worden ist.


      •  /