• IT-Karriere:
  • Services:

Hollywood: Hans Zimmer hat für Netflix ein neues Intro komponiert

Das neue Netflix-Intro ist für Filmvorführungen in Kinos gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Hans Zimmer hat ein neues Intro für Netflix komponiert.
Hans Zimmer hat ein neues Intro für Netflix komponiert. (Bild: Rich Polk/Getty Images for Guild of Music Supervisors)

Ta-Damm erklingt es beim Start der Netflix-App. Die gleiche Tonsequenz ist zu hören, wenn ein von Netflix produzierter oder exklusiv lizensierter Inhalt abgespielt wird. Dieses akustische Erkennungszeichen will Netflix im Streamingbereich beibehalten, aber für die Vorführung von Netflix-Filmen im Kino war die Tonsequenz zu kurz. Daher wurde der deutsche Hollywood-Komponist Hans Zimmer engagiert, um eine längere Netflix-Erkennungsmelodie zu erschaffen, wie die für das Netflix-Design verantwortliche Tanya Kumar dem Podcast Twenty Thousand Hertz sagte.

Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein

Das speziell für Kinovorführungen gedachte neue Intro für Netflix-Filme hat eine Laufzeit von etwa 15 Sekunden, wie es etwa in einem Clip auf Twitter zu hören und zu sehen ist. Zimmer entwarf bereits die Musik für die Netflix-Produktion The Crown. Mit dem Ergebnis war Netflix nach eigener Aussage sehr zufrieden, laut Kumar trägt die Musik von Zimmer eine Schlichtheit und Eleganz, die zur Netflix-Marke passt.

Das Kino-Intro für Netflix sollte die typische Netflix-Tonsequenz beibehalten, aber größer und filmischer wirken. Dabei war das Ziel, eine markante Erkennungssequenz zu erschaffen, die es mit dem THX-Intro oder der Fanfare von 20th Century aufnehmen kann.

Zimmer war elfmal für den Oscar nominiert

Zimmer komponierte die Musik für etliche Kinofilme und wurde elfmal für den Oscar nominiert. 1995 erhielt er die begehrte Trophäe für die Filmmusik zum Disney-Zeichentrickfilm Der König der Löwen. Für den gleichen Film erhielt er einen Grammy sowie einen Golden Globe. Zudem gab es je einen Grammy für Crimson Tide sowie The Dark Knight. Mit Gladiator gewann Zimmer einen zweiten Golden Globe. 2010 erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, ein Jahr später folgte ein Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin. Der Komponist wurde in Frankfurt am Main geboren und arbeitet in Hollywood.

Unter anderem für folgende Filme komponierte Zimmer die Musik: Rain Man, Tage des Donners, Backdraft, Der König der Löwen (1995), Crimson Tide, The Rock, Gladiator, Black Hawk Down, The Dark Knight, Inception, The Dark Knight Rises, Interstellar, Dunkirk sowie Blade Runner 2049 und Disneys Neuverfilmung von Der König der Löwen aus dem Jahr 2019. Zudem war er an der Filmreihe Fluch der Karibik beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

Nahkampfschaf 16. Aug 2020

Indem man internationale Streaminganbieter gezwungen hat einen Teil in Europa zu...

Ach 16. Aug 2020

Vom Still her wie ein Philippe Starck der Musik.

x2k 15. Aug 2020

Es klingt wuchtig und typisch kinomäßig viel zu laut und dröhnend, gegen ende hin...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /