Holiday Special: Das Star Wars, das keiner kennen will

Nach dem Erfolg des ersten Star-Wars-Films im Jahr 1977 wurde im Jahr darauf für den Sender CBS das Star Wars Holiday Special produziert. Es wurde ein Mal ausgestrahlt und dann totgeschwiegen, weil sich praktisch jeder Beteiligte in Grund und Boden dafür schämte.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Das Star Wars Holiday Special ist ein Tiefpunkt der Filmgeschichte. Aber immerhin: Alle Star-Wars-Stars machten mit.
Das Star Wars Holiday Special ist ein Tiefpunkt der Filmgeschichte. Aber immerhin: Alle Star-Wars-Stars machten mit. (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Es gibt Filme, die tauchen in keiner Filmografie auf. Fast jeder Schauspieler hat eine oder zwei dieser Leichen im Oeuvre, die einfach totgeschwiegen werden. Beim Star Wars Holiday Special gilt das für alle Beteiligten.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


    •  /