Abo
  • Services:

Holey Optochip: Löchriger IBM-Chip erreicht 1 TBit/s

IBM-Forscher haben einen neuen Ansatz zur Herstellung optischer Chips vorgestellt. Der "Holey Optochip" genannte Prototyp kann 1 TBit/s übertragen, also 1 Billion Bit pro Sekunde. Möglich machen das kleine Löcher im Chip.

Artikel veröffentlicht am ,
Löchrig: Holey Optochip von IBM
Löchrig: Holey Optochip von IBM (Bild: IBM)

IBMs "Holey Optochip", der Prototyp eines parallelen optischen Transceivers, erreicht einen neuen Rekord und überträgt Daten mit 1 TBit/s. Das entspricht der Bandbreite von rund 100.000 Nutzern mit je 10 MBit/s. Das ist achtmal mehr als vergleichbare kommerziell erhältliche Chips heute erreichen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Da der Holey Optochip mit herkömmlicher Technik gefertigt werden kann, geht IBM davon aus, dass die Technik innerhalb der nächsten zehn Jahre auf den Markt kommt und vergleichsweise günstig hergestellt werden kann. Noch sind einige Verbesserungen notwendig.

  • Das Konzept von IBMs Holey Optochip
  • IBMs Holey Optochip
  • IBMs Holey Optochip von hinten
  • IBMs Holey Optochip von vorn
Das Konzept von IBMs Holey Optochip

Die IBM-Forscher haben dabei 48 kleine Löcher in einen herkömmlichen CMOS-Chip gebohrt. Dadurch lassen sich optische Verbindungen von hinten in den Chip führen, um je 24 Empfänger- und Sendekanäle abzubilden. Gefertigt wird der CMOS-Chip mit herkömmlicher Technik, die Löcher werden hinterher in den fertigen Wafer eingefügt.

So entsteht ein extrem kompaktes, schnelles und energieeffizientes optisches Modul. Der in 90-Nanometer-Technik gefertigte Chip hat gerade einmal eine Fläche von 5,2 x 5,8 mm und seine Leistungsaufnahme liegt bei nur 5 Watt.

Die Datenübertragung erfolgt parallel über 48 Glasfasern, ein Ansatz, der vor allem für kurze Entfernungen von bis zu 150 Metern genutzt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

Endwickler 09. Mär 2012

Bitte bei der Frage nach der Anzahl den Plural verwenden, also: Airbusen.


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /