Holacracy: Die Hierarchie der Kreise

Holacracy schafft den Chef ab und gibt Mitarbeitern mehr Einfluss. Das Organisationskonzept kann guttun, aber nicht alle kommen damit klar.

Ein Bericht von Jan Wittenbrink veröffentlicht am
Ein Teilnehmer des Treffens Holacracy Forum erklärt anderen Teilnehmern das Prinzip.
Ein Teilnehmer des Treffens Holacracy Forum erklärt anderen Teilnehmern das Prinzip. (Bild: Holacracy.org)

Fünf Jahre ist es her, dass in der Tübinger Softwarefirma itdesign eine Verfassung unterschrieben wurde und in Kraft getreten ist. Sie enthält fünf Artikel mit Unterpunkten wie Delegation von Kontrolle, Modifikation von Sub-Zirkeln oder Abbau nicht-valider Governance.

Dahinter steht ein Arbeits- und Organisationskonzept, das auf den US-Unternehmer Brian Robertson zurückgeht, der es im Jahr 2007 erstmals vorgestellt hat: Holacracy. Es verspricht eine revolutionäre Arbeitswelt: Führungskräfte gibt es nicht mehr, jede oder jeder in der Belegschaft soll das Unternehmen mit eigenen Ideen gestalten und prägen. Im Juni ist die mittlerweile fünfte Version der Verfassung erschienen.

"Mich begeistert die Autonomie, die Holacracy bietet", sagt Dennis Wittrock, der seit 2017 als Holacracy-Coach arbeitet. Auch bei itdesign führt er Trainings durch. Bei Holacracy sei erstmal alles erlaubt, während man in einer klassischen Struktur oft dreimal den Chef fragen müsse, bevor man eine Idee ausprobieren könne."Da lässt man es im Zweifel lieber gleich."

Kern von Holacracy ist, dass sich die Organisation in Kreise gliedert, die bestimmte Aufgaben und Ziele erfüllen sollen. Ein Kreis wiederum besteht aus Personen, die sogenannte Rollen bekleiden. Kreise und Rollen entstehen dann, wenn sie zur Erreichung eines Ziels oder der Lösung eines Problems - in der Holacracy redet man hier von Spannungen - sinnvoll erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Crisis and Business Continuity Management Expert (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
Detailsuche

Holacracy sei keine vollkommen flache Hierarchie, sagt Wittrock. Zwar gebe es keine klassischen Manager, das System der Kreise mit ihren jeweiligen Subkreisen und Rollen sei aber durchaus eine Form der Hierarchie - nur nicht nach Personen, sondern nach Arbeitsfunktionen. Zudem gibt es in jedem Kreis eine Person, die als sogenannter Lead Link Prioritäten setzen kann.

Wissen, wofür man etwas tut

Das System sei sehr motivierend, weil die einzelnen Mitarbeiter genau die Rollen ausüben könnten, die ihren Fähigkeiten entsprechen, sagt Wittrock. Davon profitiere auch das Unternehmen, das diese individuellen Stärken besser nutzen könne.

Zudem sei jederzeit klar, wofür man etwas tue. Denn der entscheidende Teil des Konzepts sei, dass alle sich am Sinn und Zweck der Organisation und ihrer eigenen Rolle orientieren - anders als in einem klassischen Unternehmen, wo Vorgesetzte die strategischen Entscheidungen treffen und andere vielleicht nur Dienst nach Vorschrift machen.

Game Change: Das Ende der Hierarchie?: Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen (Dein Business)

Die ausformulierte Holacracy-Verfassung, die frei im Netz verfügbar ist, hat sich im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt. Selbst große Unternehmen setzen auf das Konzept, etwa der US-Onlineshop Zappos, eine Amazon-Tochter. In Deutschland testete die Deutsche Telekom Holacracy in einzelnen Teams.

Doch nicht immer bewährt sich das Konzept: Die amerikanische Content-Plattform Medium hatte Holacracy ausprobiert, beendete das Experiment aber schon 2016 wieder. Die Koordination größerer Aufgaben habe nicht funktioniert, teilte das Unternehmen damals mit. Auch seien einzelne Bewerber abgeschreckt gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ein Einschnitt für Führungskräfte 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Dino13 22. Nov 2021 / Themenstart

Diese können ja auch problemlos in Unternehmen ohne Holacracy einen entsprechenden Job...

Kaiser Ming 20. Nov 2021 / Themenstart

Es gibt verschiedene Erklärungsmodelle, eins davon ist was ich schrieb. Man könnte...

Oktavian 20. Nov 2021 / Themenstart

Das kommt auf die Rechtsform an. Ich kenne eine Firma, die macht das in Form einer...

Renricom 19. Nov 2021 / Themenstart

Ich selbst habe mich für den öffentlichen Dienst entschieden, weil ich hier keine...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /