Abo
  • Services:
Anzeige
Zerlegtes Amazon Fire Phone
Zerlegtes Amazon Fire Phone (Bild: iFixit)

Hohe Kosten: Amazon kostet jedes Fire Phone 205 US-Dollar

Die Bauteile von Amazons neuem Smartphone Fire Phone kosten rund 200 US-Dollar, wie eine Analyse von IHS iSuppli ergibt. Das erklärt auch den im Vergleich zu den bisherigen Kindle-Geräten hohen Preis des Gerätes.

Anzeige

Das Fire Phone von Amazon wird in den USA für 650 US-Dollar ohne und für 200 US-Dollar inklusive eines Zweijahresvertrags vertrieben. Es besitzt sechs Kameras: Vier davon werden verwendet, um die Kopfbewegungen des Nutzers zu erkennen und einen 3D-Effekt zu erzielen, bei dem das Displaybild in Echtzeit angepasst wird, wenn der Benutzer sich oder das Smartphone bewegt.

Preislich liegt das Smartphone auf dem Niveau von Topsmartphones anderer Hersteller. Das ist mutig von Amazon und zeigt eine Abkehr der bisherigen Strategie, die Hardware vergleichsweise günstig abzugeben, wie es bei den Kindle Fire Tablets der Fall ist.

  • Amazon Fire Phone (Bild: iFixit)
  • Amazon Fire Phone (Bild: iFixit)
  • Amazon Fire Phone (Bild: iFixit)
Amazon Fire Phone (Bild: iFixit)

Nach der Analyse der Experten von IHS iSuppli, die das Smartphone von Amazon auseinander nahmen, kosten die Bauteile insgesamt 205 US-Dollar. Allein der 720p-Bildschirm soll 27 US-Dollar kosten. Das ist allerdings deutlich weniger als das Display des iPhone 5S (43 US-Dollar) beziehungsweise das des Samsung Galaxy S5 (63 US-Dollar) kosten.

  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
  • Fire Phone (Biild: Amazon)
Fire Phone (Biild: Amazon)

Besonders teuer sollten die Kameras sein, heißt es in dem Bericht von IHS iSupply, der der Website Recode vorab vorlag.

IHS iSuppli berücksichtigt nur den Preis der Bauteile und deren Zusammenbau, nicht aber die Forschungs- und Entwicklungsausgaben oder die Lizenzkosten für die Geräte sowie die Werbe- und Vertriebskosten. Die Differenz aus Materialkosten und Verkaufspreis ergibt also keineswegs die Summe, die der Hersteller mit dem Verkauf pro Gerät einnimmt.

Die Profibastler von iFixit hatten das Amazon Fire Phone ebenfalls auseinander genommen, allerdings mit einem anderen Zweck. Sie wollten die Reparaturfreundlichkeit des Geräts testen, gaben ihm aber nur drei von zehn möglichen Punkten.


eye home zur Startseite
Volvoracing 30. Jul 2014

Amazon kostet jedes Fire Phone 205 US-Dollar. Doch ich den Artikel lass, begriff ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. 629€ + 5,99€ Versand
  3. 24,04€

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    M. | 07:51

  2. Achtung 1 Phasig

    Cycl0ne | 07:50

  3. iOS 11 auf iPad Mini 2 64GB ?

    Börn | 07:49

  4. Re: Unterschied zum i-MiEV?

    dice2k | 07:49

  5. Re: Mehr offizielle Apps

    FreiGeistler | 07:46


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel