Abo
  • Services:

Hörspaß: Google veröffentlicht eigene Podcast-App

Wer Podcasts mit seinem Android-Gerät hören will, findet mit der von Google vorgestellten App eine neue Anlaufstelle. Die App synchronisiert Inhalte mit weiteren Google-Produkten, etwa dem Lautsprecher Google Home. Dank künstlicher Intelligenz sollen Nutzer Vorschläge für neue Podcasts erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Podcast-App von Google
Die neue Podcast-App von Google (Bild: Google)

Google hat eine eigene Android-App für Podcasts vorgestellt. Google Podcast soll als Anlaufstelle für Nutzer des Audioformats dienen und sich sowohl an Einsteiger als auch an erfahrene Podcast-Hörer richten.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Google Podcast ist über den Google Assistant auf allen unterstützten Geräten integriert. Per Sprachkommando können Nutzer ein Podcast also auch auf ihrem Google Home oder anderen vernetzten Lautsprechern starten. Dabei werden die Hörfortschritte synchronisiert: Ein Hörstück lässt sich also beispielsweise auf dem Smartphone beginnen und später auf einem smarten Lautsprecher fortführen.

KI soll weitere Podcasts empfehlen

Basierend auf den Hörgewohnheiten empfiehlt die App weitere Podcasts. Dabei kommt Google zufolge künstliche Intelligenz zum Einsatz; wie das genau funktioniert, erklärt das Unternehmen allerdings nicht.

Laut Google hat das Unternehmen auch "Branchenexperten" angeheuert, um "die Wege, Podcasts zu produzieren, weiter zu verbessern". Wie genau diese Wege ausschauen, erklärt Google in seinem Blogbeitrag nicht.

Die neue Podcast-App soll in Zukunft noch ausgebaut werden. So soll es irgendwann möglich sein, durch bessere Sprache-zu-Text-Technologie Untertitel zu einem laufenden Programm auf dem mobilen Gerät einzublenden. Zusammen mit dem Google Übersetzer könnten so auch Podcasts in für den Nutzer unbekannten Sprachen verständlich gemacht werden.

Google Podcasts ist kostenlos im Play Store erhältlich. Für iOS gibt es bereits seit Jahren eine von Apple bereitgestellte Podcast-App, die auf iPhones und iPads vorinstalliert ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 9,99€

Seitan-Sushi-Fan 25. Jun 2018 / Themenstart

Einer der größten IT-Konzerne kriegt's nichtmal hin in den Podcast-Client Unterstützung...

ark 21. Jun 2018 / Themenstart

Ich glaube das Google Takeout existiert war bislang (sprich vor der GDPR) nur ein...

Lorphos 21. Jun 2018 / Themenstart

Google weiß was Leute suchen, liest ihre Mails, Telefonate, Bezahlvorgänge, ihr...

Grauer Wurm 21. Jun 2018 / Themenstart

KI könnte durch "Mustererkennung" ersetzt werden, würde, meiner Meinung nach...

stoney0815 20. Jun 2018 / Themenstart

Google hatte ja schon einmal eine Podcast-Only App. Nannte sich Google Listen und wurde...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /