Abo
  • Services:
Anzeige
Nikon
Nikon (Bild: Nikon 1 S2)

Höhere Bildgeschwindigkeit: Nikon stellt Systemkamera 1 S2 vor

Nikon hat ein neues Modell seiner 1-Systemkameras vorgestellt. Die Nikon 1 S2 erreicht eine höhere Auflösung, ist lichtempfindlicher und macht mehr Bilder pro Sekunde als das Vorgängermodell. Die kompakten Maße blieben erhalten.

Anzeige

Nikon hat mit der 1 S2 eine neue Auflage seiner Systemkamera 1 vorgestellt, deren herausragendes Merkmal ein Sensor mit 14,2 Megapixeln ist, während es beim Vorgänger nur etwa 10 Megapixel waren. Die Lichtempfindlichkeit wurde auf ISO 12.800 heraufgeschraubt.

Auch in puncto Geschwindigkeit wurde die S2 verbessert. Die Kamera nimmt zehn Bilder im RAW-Format mit einer Serienbildrate von 20 Bildern/s mit kontinuierlichem Autofokus auf und erzielt eine Bildrate von bis zu 60 Bildern/s, wenn die Fokuseinstellung des ersten Bildes beibehalten wird.

  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)

Die Nikon 1 arbeitet mit 135 Autofokus-Messfeldern, wovon 73 Stück Phasenerkennungs-AF-Messfelder sind, die in der Mitte des Bildfelds angeordnet sind. Am Rand sind Messfelder zur Kontrasterkennung eingebaut.

Einen optischen oder elektronischen Sucher gibt es nicht - dafür muss der Fotograf das Biod über den 3 Zoll (7,62 cm) großen Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten kontrollieren. Neben Fotos macht die Kamera auch Full-HD-Videos mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. Möglich sind auch Zeitlupenaufnahmen mit 400 oder 1.200 Frames pro Sekunde, wobei die Auflösung dann stark reduziert werden muss. Mit der Funktion Auto-Fotopicker werden parallel zur Filmaufnahme automatisch Fotos gespeichert. Außerdem können mit der Zeitrafferfunktion und dem Jump Cut ohne Weiterverarbeitung auf dem Rechner Filmchen mit Spezialschnitten angefertigt werden.

Mit einem optionalen Funkadapter können die Aufnahmen per WLAN an mobile Geräte übertragen werden und sich von dort aus weiterverteilen. Außerdem bietet Nikon ein Unterwassergehäuse für Fotos in einer Wassertiefe von bis zu 45 Metern sowie einen Blitz dafür an. Wer will, kann mit einem optionalen Adapter auch jedes Nikon-DSLR-Objektiv an eine Nikon-1-Kamera anschließen.

Das Kameragehäuse misst 60,8 x 101,0 x 29,4 mm und wiegt samt Akku und Speicherkarte etwa 230 Gramm. Dazu kommt noch das Gewicht des angeschlossenen Objektivs. Nikon will die 1 S2 in mehreren Paketen und Farben anbieten. Mit dem "Nikkor 11-27,5 mm" zusammen soll das Paket 460 Euro kosten. Das Paket mit dem Weitwinkel und dem "VR 30-110 mm" soll 640 Euro kosten. Für das Unterwassergehäuse WP-N3 werden 800 Euro verlangt und für das Unterwasser-Blitzgerät SB-N10 etwa 700 Euro.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 14. Mai 2014

Nein. Meine J3 macht auch 720p30 und 720p60. Man kann individuell das 60/50 Hz Flackern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. TD Deutsche Klimakompressor GmbH, Bernsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 8,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DSM 6.1

    Synology bringt Btrfs auf mehr alte NAS-Systeme

  2. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  3. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrent

  4. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

  5. Sony SF-G

    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s

  6. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  7. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  8. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  9. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  10. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Ich bin ja kein Aluhut-Träger...

    tearcatcher | 11:51

  2. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    bjs | 11:51

  3. Re: America first!

    Flexy | 11:51

  4. Re: Ich liebe das Fahren

    StaTiC2206 | 11:50

  5. Re: DownloadbääääH

    countzero | 11:50


  1. 11:51

  2. 11:44

  3. 11:31

  4. 11:23

  5. 10:45

  6. 09:07

  7. 07:31

  8. 07:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel