Abo
  • IT-Karriere:

Höhere Bildgeschwindigkeit: Nikon stellt Systemkamera 1 S2 vor

Nikon hat ein neues Modell seiner 1-Systemkameras vorgestellt. Die Nikon 1 S2 erreicht eine höhere Auflösung, ist lichtempfindlicher und macht mehr Bilder pro Sekunde als das Vorgängermodell. Die kompakten Maße blieben erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikon
Nikon (Bild: Nikon 1 S2)

Nikon hat mit der 1 S2 eine neue Auflage seiner Systemkamera 1 vorgestellt, deren herausragendes Merkmal ein Sensor mit 14,2 Megapixeln ist, während es beim Vorgänger nur etwa 10 Megapixel waren. Die Lichtempfindlichkeit wurde auf ISO 12.800 heraufgeschraubt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. spectrumK GmbH, Berlin

Auch in puncto Geschwindigkeit wurde die S2 verbessert. Die Kamera nimmt zehn Bilder im RAW-Format mit einer Serienbildrate von 20 Bildern/s mit kontinuierlichem Autofokus auf und erzielt eine Bildrate von bis zu 60 Bildern/s, wenn die Fokuseinstellung des ersten Bildes beibehalten wird.

  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
  • Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)
Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)

Die Nikon 1 arbeitet mit 135 Autofokus-Messfeldern, wovon 73 Stück Phasenerkennungs-AF-Messfelder sind, die in der Mitte des Bildfelds angeordnet sind. Am Rand sind Messfelder zur Kontrasterkennung eingebaut.

Einen optischen oder elektronischen Sucher gibt es nicht - dafür muss der Fotograf das Biod über den 3 Zoll (7,62 cm) großen Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten kontrollieren. Neben Fotos macht die Kamera auch Full-HD-Videos mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. Möglich sind auch Zeitlupenaufnahmen mit 400 oder 1.200 Frames pro Sekunde, wobei die Auflösung dann stark reduziert werden muss. Mit der Funktion Auto-Fotopicker werden parallel zur Filmaufnahme automatisch Fotos gespeichert. Außerdem können mit der Zeitrafferfunktion und dem Jump Cut ohne Weiterverarbeitung auf dem Rechner Filmchen mit Spezialschnitten angefertigt werden.

Mit einem optionalen Funkadapter können die Aufnahmen per WLAN an mobile Geräte übertragen werden und sich von dort aus weiterverteilen. Außerdem bietet Nikon ein Unterwassergehäuse für Fotos in einer Wassertiefe von bis zu 45 Metern sowie einen Blitz dafür an. Wer will, kann mit einem optionalen Adapter auch jedes Nikon-DSLR-Objektiv an eine Nikon-1-Kamera anschließen.

Das Kameragehäuse misst 60,8 x 101,0 x 29,4 mm und wiegt samt Akku und Speicherkarte etwa 230 Gramm. Dazu kommt noch das Gewicht des angeschlossenen Objektivs. Nikon will die 1 S2 in mehreren Paketen und Farben anbieten. Mit dem "Nikkor 11-27,5 mm" zusammen soll das Paket 460 Euro kosten. Das Paket mit dem Weitwinkel und dem "VR 30-110 mm" soll 640 Euro kosten. Für das Unterwassergehäuse WP-N3 werden 800 Euro verlangt und für das Unterwasser-Blitzgerät SB-N10 etwa 700 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 1,19€
  3. 2,19€
  4. (-75%) 3,75€

Lala Satalin... 14. Mai 2014

Nein. Meine J3 macht auch 720p30 und 720p60. Man kann individuell das 60/50 Hz Flackern...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /