Hochleistungsrechner: Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung

Deutschland bekommt acht Zentren für Supercomputer: Mit den insgesamt 62,5 Millionen Euro werden unter anderem Berlin, Dresden und Karlsruhe gefördert.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Das Geld dürfte für etwas neuere Hardware verwendet werden.
Das Geld dürfte für etwas neuere Hardware verwendet werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Berlins Wissenschaft bekommt eine weitere umfangreiche Förderung für Supercomputer: Die Hauptstadt wird eines von insgesamt acht deutschen Zentren für Hochleistungsrechner. Darauf haben sich Bund und Länder am 13. November 2020 in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz geeinigt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Robotik
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  2. Trainer (m/w/d) für Software-Qualitätssicherung
    imbus AG, Möhrendorf
Detailsuche

Für die Wissenschaft in der Hauptstadt bedeutet das im nächsten Jahr eine Förderung mit 4,5 Millionen Euro. Von 2022 bis 2030 sollen es jährlich bis zu 7,5 Millionen Euro sein, teilte die Senatskanzlei mit. Für den Exzellenz- und Innovationsstandort Berlin sei das ein weiterer Schub, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD).

In Berlin ging bereits vor rund einem Jahr mit Lise einer der damals leistungsstärksten Computer der Welt am Konrad-Zuse-Institut im Stadtteil Dahlem ans Netz. Benannt nach der Physikerin Lise Meitner (1878-1968) schaffte er beim Start 16 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde. Er kostete zusammen mit seinem Zwilling Emmy in Göttingen 30 Millionen Euro, gezahlt je zur Hälfte vom Bundesforschungsministerium und von den norddeutschen Ländern.

Insgesamt werden acht Zentren gefördert

Insgesamt wird es acht Zentren für Nationales Hochleistungsrechnen geben, neben Berlin in Aachen, Darmstadt, Dresden, Erlangen-Nürnberg, Göttingen, Karlsruhe und Paderborn. In die Berliner Förderung aufgenommen wurden neben dem Zuse-Institut die drei großen Universitäten sowie die Charité.

Golem HIGHEND
Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Moderne Wissenschaft gilt ohne Supercomputer als nicht mehr denkbar - zum Beispiel mit Blick auf künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Mithilfe von Hochleistungsrechnern entstehen zum Beispiel immer genauere Vorhersagen von Wetter und Klima. Auch die Entwicklung wirksamerer Medikamente und neuer Materialien wird damit vorangetrieben. Insgesamt stehen für die acht neuen Zentren in Deutschland jährliche Mittel in Höhe von bis zu 62,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Autonomes Fahren: Mercedes kauft sich beim Lidar-Hersteller Luminar ein
    Autonomes Fahren
    Mercedes kauft sich beim Lidar-Hersteller Luminar ein

    Autonom fahrende Autos müssen ihre Umgebung abtasten. Dafür hat sich Mercedes beim Sensorhersteller Luminar eingekauft.

  2. Mining und Besitz: Russland plant Verbot von Kryptowährungen
    Mining und Besitz
    Russland plant Verbot von Kryptowährungen

    Die russische Zentralbank hat vorgeschlagen, sowohl die Nutzung von Kryptowährungen als auch das Schürfen zu verbieten.

  3. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen 189,90€ • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) [Werbung]
    •  /