• IT-Karriere:
  • Services:

Hochgeschwindigkeitszug: JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Der neue japanische Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen N700S kann kurze Strecken ohne Oberleitung fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Shinkansen N700S: S steht für Supreme.
Shinkansen N700S: S steht für Supreme. (Bild: Yomiuri Shimbun/Reuters)

Die japanische Eisenbahngesellschaft Central Japan Railway Company (JR Central) hat einen neuen Hochgeschwindigkeitszug in Dienst gestellt. Der Zug hat eine eigene Energieversorgung an Bord.

Stellenmarkt
  1. Standard Life, Frankfurt am Main
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)

Shinkansen N700S heißt der neue Zug, wobei das S für Supreme steht. Er ist seit der vergangenen Woche auf der Tokaido-Shinkansen-Strecke zwischen Tokio und Shin-Osaka im Einsatz. Seine Reisegeschwindigkeit liegt bei 285 km/h. Bei den Testfahrten schaffte er 2019 eine Geschwindigkeit von 360 km/h.

Der Shinkansen N700 ist der Nachfolger des N700A und unterscheidet sich von diesem nur wenig: Die Nase des Triebwagens wurde etwas verändert, um die Luftströmung zu verbessern und die Geräuschentwicklung in Tunneln zu reduzieren. Allerdings soll für die Passagiere die Fahrt in dem Zug - gemäß dem Namen - komfortabler werden. So sollen die Sitze bequemer sein, es soll mehr Fußraum zur Verfügung stehen und an jedem Sitz gibt es eine Steckdose. Der Zug soll zudem weniger vibrieren als die Vorgänger.

Eine wichtige technische Neuerung ist, dass der Zug mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet ist. Die speicherten genug Strom, dass der Zug bei einem Ausfall der Oberleitung noch die nächste Evakuierungsstelle an der Strecke erreichen könne, berichtet die Tageszeitung Japan Times. Das diene dem Katastrophenschutz: Japan ist durch Erdbeben gefährdet. Es war jedoch keine Rede davon, wie weit genau der Zug aus eigener Kraft fahren kann.

JR Central wollte den Zug zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio in Dienst stellen. Die hätten am 24. Juli eröffnet werden sollen; sie wurden aber wegen der Covid-19-Pandemie auf den Sommer kommenden Jahres verschoben. Aktuell hat die Eisenbahngesellschaft vier Züge im Einsatz. Im Laufe des aktuellen Geschäftsjahrs, das im März 2021 endet, sollen acht hinzukommen. Bis März 2022 sollen 40 Shinkansen N700S im Einsatz sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  2. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...
  3. 11,69€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Amazon Basics günstiger (u. a. AXE Superb 128 GB USB 3.1 SuperSpeed USB-Stick für...

Cyman 15. Jul 2020 / Themenstart

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, den neuen N700S am ersten Tag nach planmäßiger...

Arsenal 07. Jul 2020 / Themenstart

Ich fahre nicht oft Zug in Deutschland, weil es sich zumindest für mich persönlich als es...

d1m1 07. Jul 2020 / Themenstart

Sehe ich auch so. Ich weiß nicht, in welchem Szenario der Zug auf ein Objekt treffen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

      •  /