Hochgeschwindigkeitszug: Alfa-X wird der schnellste Shinkansen

Erst einmal kommt die Nase, dann erst der Zug. Der neue Shinkansen wird der Zug mit der längsten Frontpartie. Gerade wurde der erste Wagen mit einer 16 Meter langen Nase fertiggestellt. Die des hinteren wird noch länger.

Artikel veröffentlicht am ,
Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen Alfa-X: Entgleist nicht bei Erdbeben
Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen Alfa-X: Entgleist nicht bei Erdbeben (Bild: Kyodo News/Screenshot: Golem.de)

East Japan Railway (JR East) dreht der Konkurrenz eine lange Nase: Die Bahngesellschaft hat einen neuen Hochgeschwindigkeitszug bauen lassen, der regulär mit einer Geschwindigkeit von 360 Kilometern pro Stunde fahren soll. Sein herausragendes gestalterisches Merkmal ist seine Front.

Stellenmarkt
  1. IT-Support Specialist (m/w/d)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. Experte Funktionale Sicherheit / Functional Safety Engineer (m/w/d)
    Bender Industries GmbH & Co. KG, Grünberg
Detailsuche

Advanced Labs for Frontline Activity in Rail Experimentation (Alfa-X) heißt der Prototyp, den der Schwerindustriekonzern Kawasaki Heavy Industries baut. Der erste Wagen sei dieser Tage fertiggestellt worden, berichtet die japanische Tageszeitung Japan Times. Die offizielle Bezeichnung des Zugs lautet Shinkansen - Baureihe E956.

Der Prototyp soll eine Höchstgeschwindigkeit von 400 Kilometern pro Stunde erreichen. Mit Passagieren soll er mit 360 Kilometern pro Stunde unterwegs sein. Damit wird der Alfa-X der schnellste Shinkansen: Die aktuellen fahren im Passagierverkehr 300 Kilometer pro Stunde.

Rekordverdächtig ist die Nase: Die des jetzt vorgestellten ersten Wagens des Testzuges ist 16 Meter lang, die des letzten Wagens des Zuges soll noch sechs Meter länger ausfallen. Die Vorderpartie der aktuellen Shinkansen-Baureihe misst 15 Meter.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

JR East will mit den beiden verschiedenen Endwagen die Unterschiede bei den Drücken und der Geräuschentwicklung bei der Tunneleinfahrt des Zuges untersuchen. Außerdem sollen die Bremsen sowie ein neues System getestet werden, das bei Erdbeben zum Einsatz kommen soll: Der Shinkansen der Baureihe E956 soll in einem solchen Fall nicht nur wie die bisherigen Shinkansen bremsen. Er verfügt über Dämpfer, die den Zug stabilisieren und ein Entgleisen verhindern sollen.

Der gesamte Alfa-X-Zug soll in den kommenden Monaten fertig sein,. Die ersten Testfahrten sind für Mai kommenden Jahres geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



M.P. 17. Dez 2018

In Amsterdam halten die Intercitys und auch die ICEs aus dem Ruhrgebiet auch unter der...

perseus 17. Dez 2018

... dann ist die Spitze schon im Zielbahnhof. ;-)

Prokopfverbrauch 17. Dez 2018

ja das hat mich auch immer schon an den Shinkansen interessiert. Die haben ja über die...

Sharra 16. Dez 2018

Bei der Nasenlänge fährt das Ding in einen unserer ach so beliebten Kopfbahnhöfe ein, und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /