• IT-Karriere:
  • Services:

Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hochbahnzug im Hamburg: Vernetzung im überschaubaren Zeitrahmen
Hochbahnzug im Hamburg: Vernetzung im überschaubaren Zeitrahmen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Die Hamburger Hochbahn will Busse und U-Bahnstationen mit WLAN-Hotspots ausrüsten. Die Nutzung soll kostenlos sein. Die Testphase startet in Kürze.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. [bu:st] GmbH, München

"Unsere 1.000 Busse und auch unsere 91 U-Bahn-Haltestellen werden künftig mit WLAN ausgestattet", sagte ein Sprecher der Hochbahn der Tageszeitung Morgenpost. Im Frühling soll ein Pilotprojekt starten, bei dem eine "größere Buslinie" sowie einige U-Bahnhöfe WLAN bekommen. Das habe Henrik Falk, seit Kurzem Chef bei der Hochbahn, entschieden.

Die Pilotphase dauert sechs Monate

Das Pilotprojekt ist für ein halbes Jahr geplant. In dieser Zeit will das Unternehmen Daten zu technischen Voraussetzungen, zu Nutzerverhalten sowie zu wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sammeln. Die übrigen Busse und U-Bahnhöfe sollen dann in einem "überschaubaren Zeitrahmen" vernetzt werden.

Ziel ist, die Hochbahn attraktiver zu machen. "Mit dem WLAN-Vorhaben wollen wir gerade auch junge Menschen überzeugen, auf das Auto zu verzichten und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen", sagte der Sprecher. Die Hochbahn will das kostenlose WLAN nicht über eine Erhöhung der Fahrpreise finanzieren.

Die Vernetzung der U-Bahnhöfe wird voraussichtlich das Unternehmen Wilhelm.tel übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Anonymer Nutzer 14. Feb 2016

Eigentlich fast schon etwas peinlich nach den vorfällen der letzen jahre leute die...

-.- 14. Feb 2016

Ist tatsächlich so: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/busunternehmen-wlan-hilft...

john4344 13. Feb 2016

Sehe ich genau so. Ich höre über Mobilfunk Spotify, surfe, schreibe EMails und schaue...

john4344 13. Feb 2016

Im Vergleich zu z. B. Berlin ist das Mobilfunknetz in den Hamburger UBahnen der absolute...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
  2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen

    •  /