Golem.de-Hobbys fürs Social Distancing: Nerf-Gun-Basteleien erfreuen auch große Kinder

Fantasie und einen Ausflug in den Baumarkt - mehr brauchen Nerf-Gun-Mods nicht.

Ein Erfahrungsbericht von veröffentlicht am
Nach ein paar Jahren Nerf-Gun-Modding sammelt sich einiges an.
Nach ein paar Jahren Nerf-Gun-Modding sammelt sich einiges an. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Unsere Reinigungskraft bemüht sich nicht einmal mehr, unter meinem Tisch und darum herum zu saugen. Jede Woche liegen dort mehr Schaumstoffpfeile und gelbe Bälle herum. Die Spur führt zu einer großen Pappkiste. In ihr befinden sich viele Nerf-Guns - groß und klein. Und die sind bereits seit einer Weile ein ebenso merkwürdiges wie spaßiges Hobby von mir.


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /