• IT-Karriere:
  • Services:

Coole Projekte mit Baumarktutensilien

Ob Federdruck oder Flywheels: Nerf-Guns bleiben einfache Bastelprojekte, an denen auch Anfänger sich versuchen können. Bauen wir etwa Hochspannungsakkus statt der herkömmlichen Batterien ein, schießt der Blaster noch stärker und schneller. Ein netter Nebeneffekt: Er klingt dann auch noch fieser und lauter. Diverse Bastelshops und Dritthändler bieten zudem Zubehör an - etwa eine stärkere Feder für die Retaliator, preiswertere Pfeile im Tausenderpack oder größere Magazine für 20 und mehr Pfeile.

Stellenmarkt
  1. andagon people GmbH, Köln
  2. Jänecke + Schneemann Druckfarben GmbH, Sehnde/Höver

Die Möglichkeiten des Nerf-Gun-Moddings sind schier endlos. Alles was es braucht, ist Fantasie und ein Besuch im Baumarkt. Mein derzeit liebstes Projekt etwa ist ein futuristisch aussehender Blaster mit einem Korpus aus MDF-Holz. Der Lauf ist ein Kunststoffrohr, das ich an eine elektrische Nerf N-Strike Elite Stryfe geklebt habe. Der Griff ist mit Lederfetzen beklebt, die ich aus einer alten Notebooktasche geschnitten habe.

Dem Modell habe ich anschließend mit Spraydosen und Abtönfarben einen dunkelbraunen und düsteren Anstrich verpasst - inklusive händisch aufgemaltem Weyland-Yutani-Logo. Die Bemalung ist zittrig, die Schnitte sind grob und die Farbe ist ungleichmäßig - weit entfernt von einem handwerklich perfekt gebautem Modell. Aber trotzdem erfüllt es mich immer wieder mit Stolz, denn ich habe es mit meinen eigenen Händen gebaut, und darauf kommt es an.

  • Vorsicht ist beim Öffnen von Nerf-Guns geboten. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Feder wird gespannt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Luftdruck aus dem Zylinder schießt den Dart nach vorn. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Teile aus dem 3D-Drucker sind recht fragil. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Mittlerweile sieht diese Zombiestrike Hammershot etwas mitgenommen aus. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Filigrane Teile können leicht verloren gehen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Weyland-Rifle besteht fast ausschließlich aus MDF-Platten. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Innen befindet sich eine simple LED-Schaltung. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Leder ist einfach aufgeklebt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Logo ist händisch aufgemalt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Unter den grauen Knauf passen die Batterien. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Lauf besteht aus einem Kunststoffrohr. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Durch die Schlitze sieht man die LED-Schaltung. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Langsam fällt das Leder ab. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Konzept der Weyland-Rifle (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Die Weyland-Rifle besteht fast ausschließlich aus MDF-Platten. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Mein nächstes Projekt sehe ich schon vor mir: Eine M41A Pulse Rifle aus dem Film Aliens. Natürlich muss der Blaster vollautomatisch schießen und einen digitalen Munitionszähler haben. Ich bin dann mal weg und hole mir einen Mikrocontroller.

Weitere Hobbys der Golem.de-Redakteure fürs Social Distancing zum Nachlesen:

Segeln auf dem Trockenen
Basteln mit Big-Jim-Figuren
Screenshots vom Sport
Schiffsmodelle bauen
Klettern am Biertisch

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Golem.de-Hobbys fürs Social Distancing: Nerf-Gun-Basteleien erfreuen auch große Kinder
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Star Wars Battlefront 2 (2017) für 10,49€, BioShock - The...
  2. (u. a. Heldenfilme in 4K: Venom, Spider-Man: Far From Home, Jumanji: The Next Level, Bloodshot...
  3. 59€ (Bestpreis)
  4. 1.099€ (Bestpreis)

michael_ 16. Apr 2020

Nichts geht über die Kartoffelkanone. Die ballert alles weg

DarkSpir 16. Apr 2020

Einer meiner ersten Mods war das Ende des Magazinschachts einer Stryfe mit einer größeren...

ibsi 15. Apr 2020

Bezahl jemanden dafür das er sich anstellt. Gibt doch jetzt genug Friseure die zeit haben :/


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /