HMD Global: Zwei neue Nokia-Handys mit LTE ab 35 Euro

Das Nokia 105 LTE und das 110 LTE kommen mit LTE-Unterstützung und wechselbaren Akkus. Die Kamera des 110 dürfte vernachlässigbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 110 LTE von HMD Global
Das Nokia 110 LTE von HMD Global (Bild: HMD Global)

HMD Global hat mit dem Nokia 105 LTE und dem Nokia 110 LTE zwei neue Handys vorgestellt. Die auf Basis des Betriebssystems Series 30+ laufenden Featurephones haben eine einfache Ausstattung, unterstützen allerdings LTE und VoLTE-Anrufe.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. Resident Engineer (m/w/d) Automotive für Audio-Verstärker
    ASK Industries GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Vorinstalliert ist neben einigen Spielen auch ein UKW-Radio, das mit oder ohne angeschlossene Kopfhörer funktioniert. Zudem haben beide Handys dank der LTE-Unterstützung vollen Internetzugang. Die europäischen Versionen der Geräte beherrschen die LTE-Bänder 1, 3, 5, 7, 8 und 20.

Technisch unterscheiden sich die beiden Modelle lediglich hinsichtlich der Kamera und dem installierten MP3-Player: Beides hat nur das Nokia 110 LTE. Zur Kamera macht HMD Global auf der offiziellen Webseite keine Angaben, die Bildqualität dürfte angesichts des Preises nicht besonders gut sein.

Kleines Farbdisplay und geringer Speicher

Beide Geräte haben ein 1,8 Zoll großes Farbdisplay mit einer Auflösung von 160 x 120 Pixeln. Im Inneren steckt ein Unisoc-T107-Prozessor, der interne Speicher ist 48 MByte groß. Um den Musikplayer nutzen zu können, muss entsprechend eine Speicherkarte eingesteckt werden.

  • Das Nokia 105 LTE (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 105 LTE (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 110 LTE (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 110 LTE (Bild: HMD Global)
Das Nokia 105 LTE (Bild: HMD Global)
Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten
Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sowohl das Nokia 105 LTE als auch das Nokia 110 LTE haben einen wechselbaren Akku mit einer Nennladung von 1.020 mAh, der bei Verwendung von zwei SIM-Karten für eine Sprechzeit von bis zu fünf Stunden im LTE-Netz ausreichen soll. Die Standby-Zeit soll bei gleicher Nutzungsweise 13 Tage betragen, bei Verwendung von nur einer SIM-Karte 14 Tage. Geladen werden die Handys über einen Micro-USB-Anschluss.

Das Nokia 105 LTE kostet 35 Euro, das Nokia 110 LTE wird für 40 Euro in den Handel kommen. Beide Geräte sollen im dritten Quartal erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 17. Jun 2021

Danke. Mit dem Wort konnte ich herausfinden, dass Congstar das nicht macht. :-/

Kleba 16. Jun 2021

Ich glaub mein Nachbar könnte so eins gebrauchen, wenn irgendwann GSM abgeschaltet wird...

katze_sonne 16. Jun 2021

Nicht? Aber das ist doch ein Nokia!

MeisterLampe2 16. Jun 2021

Wäre USB-C hier wirklich so viel teurer gewesen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /